7. April 2020

Oma & Opa aus der Ferne eine Freude machen

Handabruck aus Salzteig

Die Großeltern zu besuchen, ist in Zeiten des Coronavirus leider nicht möglich. Wie wir ihnen trotzdem aus der Ferne eine Freude machen können: 3 Ideen, die Fröhlichkeit und Hoffnung verbreiten

Unsere Tochter hat Sehnsucht nach Opa und Oma und auch für die Großeltern ist es schwer auf die Enkelkinder zu verzichten. Die neuen Medien bieten viele Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben und sich dabei auch noch zu sehen – sei es via WhatsApp, Facetime, Skype oder anderen Programmen. Wir Eltern und Kinder können so die sozialen Kontakte digital aufrechterhalten ohne jemanden zu gefährden. Aber auch analog gibt es schöne Ideen: Hier kommen 3 Vorschläge von mir für euch!

Idee #1 Handabdruck aus Salzteig

Handabdruck aus Salzteig

Ein Handabdruck von den Enkelkindern ist ein schönes Erinnerungsstück für die Zeit ohne Kinderlachen außerdem schnell und einfach gemacht. Für dieses Geschenk muss man wahrscheinlich nicht mal das Haus verlassen.

Salzteig aus drei Zutaten

Rezept von alovelyjourney

2 Einheiten Mehl

1 Einheit Speisesalz

1 Einheit Wasser

Bitte achtet gut darauf, dass der Teig nicht in den Mund der Kinder kommt! Kleine Kinder sollten daher immer unter liebevoller Aufsicht basteln!

  1. Als Einheit haben wir ein kleines Trinkglas genommen,die Masse reicht dann gewöhnlich für drei handgroße Portionen Salzteig.
  2. Die Zutaten in einen kleinen Topf füllen und auf dem Herd unter ständigem Rühren erhitzen.
  3. Zuerst alle trockenen Zutaten in einer Schüssel grob vermischen.
  4. Dann Wasser zur Mehl-Salz-Mischung geben und so lange kneten, bis eine feste Masse entsteht.
  5. Je nach Konsistenz entweder Teelöffelweise Wasser oder Mehl ergänzen.
  6. Zum Trocknen je nach Dicke und Größe der Objekte für mehrere Tage an der Luft liegen lassen oder bei 100 Grad für ca. 2 Stunden im Ofen backen.

Handabruck aus Salzteig

Der DIY Salzteig ist schnell gemacht und günstig. Um hier eine feine Optik zu erhalten, kann man einfach das fertige Stück Salzteig mit einem feuchten Stofftuch glatt streichen. Bitte lasst kleine Kinder auch nicht unbeaufsichtigt mit dem Salzteig spielen, da dieser nicht in den Mund genommen werden sollte.

Idee #2 Postkarte oder Briefe schreiben

Postkarte

Ein Hallo per Post erfreut die Großeltern bestimmt! Ein Foto der Enkel und eine selbstgebastelte Karte oder ein gemaltes Bild sowie ein paar schöne Worte bereiten immer Freude. Man kann ganz einfach weißes oder buntes Tonpapier bemalen, bekleben oder bestempeln. Schön sind auch gepresste Frühlingsblüten, die aufgeklebt werden.

„Wir haben uns Zeit für euch genommen und wir denken an euch“ – das alles steckt in so einem Brief oder einer Postkarte. Außerdem ist es ein schöner und pädagogisch wertvoller Zeitvertreib. Wer will, packt noch die Lieblingsschokolade von Opa, einen Rätselblock für Oma oder eine andere Überraschung dazu!

Idee #3 Brot backen

Brot backen

Jetzt wo Oma & Opa selten einkaufen gehen sollten, freuen sie sich bestimmt über ein frisches Baguette! Frisch gebackenes Brot ist was ganz Besonderes, wie das dufte und schmeckt!

Hier kommt ein einfaches Brot Rezept. Lecker und schnell gemacht. Das Rezept ergibt zwei Baguettes.

Man braucht:

600 g Dinkelmehl oder Weizen (am besten feines)

2 TL Salz

20 g Germ (1/2 Würfel)

400 ml lauwarmes Wasser

Brotbacken

So gehts:

  1. Mehl, Salz in eine Schüssel geben, Germ im Wasser auflösen und dann alles vorsichtig verkneten per Hand oder mit der Küchenmaschine (Knethaken). So lange kneten bis der Teig sich vom Schüsselrand löst ( 10 min). Dann den frischen Baguetteteig mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken und ca. 60 min rasten lassen.
  1. Nun den Backofen auf 210 Grad vorheizen.Den Teig in zwei Teile teilen, diese zu Baguettes formen und auf einem Backblech nochmals ca. 10 min rasten lassen. Danach die Baguettes quer einschneiden, mit Wasser besprühen und mit Mehl stauben.
  2. Jetzt die Baguettes im vorgeheizten Ofen bei 210 Grad (Heißluft) ca. 20 min backen.

Ich wünsche euch viel Freude beim Backen und Verschenken!



EIN ARTIKEL VON
  • Marie-Thérèse Schmiedleitner

    Ich bin Pädagogin und seit Jahren in der Kinderbetreuung tätig. Darüber hinaus biete ich systemische Familienberatung für Babys, Kleinkinder und Elternworkshops an. Ich lese leidenschaftlich gerne Blogs und bin selbst begeisterte Bloggerin.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at ✰