25. November 2020

Podcast: Corona – Eltern am Limit

podcastelternamlimit meinefamilie.at

Im heutigen Podcast steht emotionale Hilfe für Eltern in Zeiten von Corona im Mittelpunkt. Was können wir für uns selbst tun, wenn man das Gefühl hat, es geht bald nichts mehr?

Unsere Bloggerin Regina Magdalena Smrcka im Interview mit Mag. Barbara Haid, MSc – Vertreterin des Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie. Im heutigen Podcast steht emotionale Hilfe für Eltern in Zeiten von Corona im Mittelpunkt.

Wie können Eltern ruhig bleiben?

Die Nerven von Eltern sind sehr angespannt und springen bei jedem äußeren Anlass an, auch wenn wir selbst nicht betroffen sind. Wie können wir Eltern selbst wieder ruhiger werden? Emotionen, Gedanken, Gefühle bewusst machen – immer mit anderen Erwachsenen sprechen oder sogar die Gedanken schriftlich ordnen. Aber es sollte auch professionelle psychische Beratung herangezogen werden. Angst überträgt sich, auch non-verbal.

Was können Eltern tun, wenn sie selbst am Limit sind?

Klare Kommunikation zur Situation und sich eine Pause nehmen. Klar und deutlich eigene Bedürfnisse formulieren und in sich selbst reinhören, was man braucht.

 „Es kann EIN Telefonat bei einer Beratungshotline genügen, um sich selbst wieder zu beruhigen.“„Je schneller ich es schaffe, mich zu beruhigen, desto mehr helfe ich meinem Kind.“



EIN ARTIKEL VON
  • Regina Magdalena Smrcka

    Vor meiner Karenz meines Sohnes war ich in der direkten Pflege, aber auch im Leitungsteam, für die Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen verantwortlich. Als Ausgleich dazu unterrichtete ich Kinderturnen. Derzeit vertrete ich als Texterin & Grafikerin EPUs bei ihrem Firmenauftritt. Jetzt unterstütze ich meinen Lebensgefährten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Gemeinsam haben wir einen Sohn.


MeineFamilie.at