Checkliste für die Hochzeitsplanung mit kirchlicher Trauung


Zu einer Hochzeitsfeier gehört eine gründliche Vorbereitung. Sowohl die kirchliche Trauung als auch die anschließenden Feierlichkeiten sollen mit persönlicher Note und gut geplant sein. Wir haben eine Checkliste für die Hochzeitsplanung zusammengestellt, die vom Gespräch mit dem Traupriester bis zur Gestaltung der Danksagungskarten die Gestaltung der kirchlichen Trauung und Hochzeitstafel umfasst.

12 bis 6 Monate vor der Hochzeit

  • Termin der Hochzeit mit eurer Pfarre und dem Trauungspriester/-diakon vereinbaren
  • Kirchliche Trauung mit Geburtsurkunden, Taufscheinen und Meldezettel des Brautpaares in der Pfarre anmelden
  • Hochzeitsbudget festlegen und Kostenplan führen
  • Lokal für die Hochzeitsfeier reservieren
  • Vorläufige Gästeliste erstellen
  • Trauzeugen auswählen
  • Ehevorbereitungsseminar besuchen
  • Mit dem Eherecht auseinandersetzen
  • Hochzeitsreise planen

6 bis 3 Monate vor der Hochzeit

  • Erstes Trauungsgespräch mit Priester bzw. Diakon führen: Motivation zur kirchlichen Trauung, Sakrament der Ehe
  • Standesamtliche Trauung anmelden
  • Einladungen gestalten und persönlich übergeben oder verschicken
  • Tanzkurs besuchen
  • Musik für Gestaltung der Trauung und Hochzeitsfeier buchen
  • Fotograf/Filmer für die Hochzeit buchen
  • Hochzeitsfahrzeug mieten
  • Blumenschmuck und Dekoration auswählen
  • Hochzeitstorte bestellen
  • Hochzeitskerze gestalten oder bestellen
  • Ansprechpartner für die Gäste bzgl. der Gestaltung der Feier auswählen
  • Geschenkeliste zusammenstellen bzw. Hochzeitstisch anlegen
  • Eheringe auswählen
  • Brautkleid und Anzug des Bräutigams auswählen
  • Hochzeitsreise buchen
  • Polterabend gemeinsam mit Trauzeugen festlegen

3 bis 1 Monat(e) vor der Hochzeit

  • Zweites Trauungsgespräch mit Priester bzw. Diakon führen: Gestaltung der Trauung (Wortgottesdienst oder Hl. Messe, Formulierung des Eheversprechens, Bibelstellen und Lieder auswählen, Einbindung der Gäste überlegen, Dienste wie Lektoren, Kommunionspender, Ministranten vereinbaren, Ein- und Auszug überlegen)
  • Feierheft mit Liedern und Texten gestalten
  • Gästeliste aktualisieren
  • Unterbringung der Gäste organisieren
  • Zeitlichen Ablauf der Feier festlegen
  • Agape planen, Catering oder Helfer organisieren
  • Zeremonienmeister vereinbaren
  • Hochzeitsfrisur und Make-Up probieren, Friseurtermin vereinbaren
  • Brautstrauß und Blumenschmuck bestellen
  • Ringkissen besorgen
  • Menü vereinbaren
  • Tischkarten und Menükarten gestalten

2 bis 4 Wochen vor der Hochzeit

  • Trauringe abholen
  • Hochzeitskleidung probieren und Änderungen vornehmen
  • Mit Restaurant die aktuelle Gästeliste absprechen
  • Sitzordnung der Gäste festlegen
  • Kinderprogramm bzw. Kinderspielsachen für die Hochzeitstafel vorbereiten

1-2 Wochen vor der Hochzeit

  • Ablauf und Sitzordnung klären
  • Rücksprache mit Verantwortlichen halten – siehe dazu unsere genaue Auflistung zur kirchlichen Trauung
  • Novene (Neun-Tages-Gebet) für die Hochzeit beten
  • Hochzeitsschuhe einlaufen
  • Lieferzeiten prüfen, Termine bestätigen

1 Tag vor der Hochzeit

  • Kirche, Agapenplatz und Restaurant schmücken (Feierhefte, Blumenschmuck, Hochzeitskerze, Tischkarten)
  • Ringe und Kleidung bereitlegen
  • Staatliche Heiratsurkunde bereitlegen (zur kirchlichen Trauung mitbringen)
  • Handtasche packen (Ersatzstrumpfhosen, Deo, Pflaster, Schmerztabletten)
  • Bargeld bereitlegen (Trinkgeld für Musiker, Kellner etc.)

Nach der Hochzeit

  • Hochzeitsfotos auswählen
  • Danksagungskarten schreiben
  • Namensänderung durchführen (Türschild, E-Mail-Adresse, Bank, Versicherungen, Krankenkasse, Finanzamt, Gaswerk, Elektrizitätswerk, Personalausweis, Reisepass, Führerschein, Fahrzeugpapiere, Lohnsteuerkarte, Heiratsurkunde dem Arbeitgeber vorlegen)
  • Den Ehepartner entschieden lieben und die christliche Ehe pflegen.

meinefamilie.at