20. Juli 2016

Sommerlicher Jahreszeitentisch

Sommerzeitliche Tischdekoration - meinefamilie.at

Von Bienen, Lagerfeuer-Stimmung und Wasser-Spielen. Auch im Sommer gibt es Regentage und die kann man nutzen. Zum Beispiel für einen sommerlichen Jahreszeitentisch.

Bei sommerlichen Temperaturen zieht es mich und meinen Sohn (3) nach draußen. An Regentagen oder bei großer Hitze allerdings widmen wir uns auch immer mal wieder kreativen Basteleien im Haus. So haben wir neulich auch unseren Jahreszeitentisch wieder umgestaltet und versucht, sommerliche Momente darauf abzubilden. Die Themen können und werden natürlich von Familie zu Familie variieren. Da wir in den vergangenen Wochen viele schöne Erlebnisse an Bächen und Teichen und in unserem Garten hatten, spiegeln sich diese nun auch auf unserem Tischlein wider.

Wasser

Wir wohnen am Neusiedler See. Wasser umgibt uns somit, und wir kommen sehr oft damit in Berührung. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass mein Sohn deshalb eine „Wasserratte“ wäre. Im Gegenteil. Wasser am ganzen Körper sowie Schwimmen und Tauchen liegen derzeit außerhalb seines Interesses und Wohlbefindens. Was er dagegen gerne mag: bis zu den Knöcheln in einem Tümpel stehen und den Untergrund erproben, Steine hineinwerfen, Tierchen suchen und beobachten, herumspritzen, gießen. Unser Gartenschlauch ist deswegen heiß begehrt; und auch die Wulka – ein kleines Bächlein und der einzige natürliche Zufluss des Neusiedler Sees – ist ein begehrtes Ausflugsziel. Auch die flachen Ufer- und Schilfbereiche des Neusiedler Sees mag mein Sohn. Hier haben wir schon unzählige Fische, Frösche, Insekten, Gänse, Enten und Schwäne beobachtet. Deshalb durfte ein Gewässer mit ihren Bewohnern und Jungtieren auf unserem Tischlein nicht fehlen. Aus einem Stückchen Rinde, einem Zahnstocher und einem Blatt zauberte ich noch ein simples Rindenschiffchen. Mein Sohn hat es dann kurzerhand dem Tischchen entwendet und in der Wanne schwimmen lassen. Sicherheitstest bestanden!

Blumen

Im Frühling begannen wir, unseren Garten zu gestalten. Dabei haben wir vor allem Gemüse, Bäume, Gras und Blumen angepflanzt. Bei allen Aktivitäten war mein Sohn – mal aktiv, mal beobachtend – dabei. Er kam dadurch viel in Kontakt mit Düften, Gerüchen, mit verschiedenen Arten, Formen und Farben von Blumen. Besonders Kräuter interessieren ihn sehr. Auch unser selbst gemachtes Insektenhotel (ein simpler Lochziegel mit ein paar Bambusstäben und Holzscheiben) steht hoch im Kurs. Nicht nur bei Insekten, sondern auch bei meinem Sohn. Wir platzierten also auf unserem Jahreszeitentisch eine kleine Vase mit Lavendel, ein Erdbeer-Beet, ein Sonnenblumen-Gärtchen und Bienchen aus Bienenknetwachs:

Diese sind schnell und einfach gemacht. Die Flügel kann man einfach aus der Masse kneten. Wir haben uns allerdings für diese Variante entschieden: einen Basteldraht zu einem Flügel biegen und zusammendrehen; dann ein kleines Stück einer alten, farbigen Nylonstrumpfhose drüberziehen und am Ende mit dem Draht verknoten; in den Bienenkörper stecken. Fertig!

Holz und Feuer

Da wir so gerne Lagerfeuer machen, durfte eine Feuerstelle auf dem Jahreszeitentisch nicht fehlen. Aus Holz kreierten wir kleine Bänkchen und Sitzgelegenheiten. Außerdem bastelte ich aus Holzplättchen und Schnüren eine Schaukel und hängte sie neben der Feuerstelle auf. Ein Spiegelbild unseres eigenen Gartens!

Mein Sohn hat teilweise beim Basteln der Elemente und beim Schmücken des Tischchens mitgeholfen. Die Feinheiten erledigte ich dann ohne sein Beisein. So habe ich zum Beispiel noch ein Sommer-Bild aus Gips gegossen und – statt es detailliert zu bemalen – nur mit Lack überzogen. Es steht zentral am Jahreszeitentisch und vermittelt auf unaufdringliche, edle Art Sommer-Stimmung. Zumindest meinem Empfinden nach. Ich mache wieder – wie jedes Mal, wenn wir das Tischchen neu gestalten – die Erfahrung, dass mein Sohn täglich dort verweilt. Mal nur beobachtend, mal sortierend und strukturierend, mal im Rollenspiel mit mir gemeinsam. Ich erlebe es als Bereicherung und Wohlgefühl, diesen Ort mit so einfachen Mitteln zu gestalten und ihm mit liebevollen Details  Leben einzuhauchen. Zu jeder Jahrezeit …

Sommerlicher Jahreszeitentisch -meinefamilie.at

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at