22. Oktober 2015

Kinder nach Zeitumstellung umgewöhnen


Die Umstellung auf die Winterzeit ist eine große für Kleinkinder. Wie kann die Umgewöhnung gut funktionieren?

Am Sonntag ist es soweit: Die Uhren werden um 3 Uhr auf 2 Uhr Früh zurückgestellt. Juhu, eine Stunde länger schlafen! Aber: Was schon für uns Erwachsene eine Umstellung bedeutet, ist es für Kleinkinder erst recht. Der Körper muss sich an die Änderung anpassen, was für Gewohnheitsmenschen schwierig sein kann. Kleinkinder können mit schlechter Laune und Problemen beim Durchschlafen reagieren.

Was hilft? Vor der Umstellung auf die Winterzeit kann es helfen, die Kinder ein bisschen länger aufbleiben zu lassen, um die Dauer der Nacht konstant zu halten. Außerdem sollte der Tagesablauf mit dem Gute-Nacht-Ritual wie gewohnt ablaufen, um die Umstellung so ungezwungen wie möglich anzugehen.

Weitere Tipps fürs Einschlafen

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at