12. Januar 2016

Zum Backen, Kneten, & Essen: Essbare Knetmasse

Essbare Knetmasse - meinefamilie.at

Ein Rezept, um essbare Knetmasse selbst zu machen. Wird ganz geschmeidig!

Essbare Knetmasse gibt es fertig zu kaufen, sie ist allerdings sehr teuer. Deshalb habe ich im Internet nach einer günstigen Alternative gesucht, die man selbst herstellen kann. Ich bin fündig geworden. Für eine etwa faustgroße Portion Knetmasse verarbeitet man diese Zutaten zu einem Teig:

  • 50 Gramm Mehl
  • 30 Gramm Staubzucker
  • 20 Gramm Milchpulver
  • 10 Gramm Speisestärke
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 Teelöffel Öl
  • 20 Milliliter Wasser
  • Nochmals 15-30 Gramm Speisestärke
  • Lebensmittelfarbe

Erst wird der Teig feuchter angerührt, er erhält mit nach und nach zugegebener Speisestärke die richtige Konsistenz – dadurch wird die Knetmasse geschmeidig. Auch die Lebensmittelfarbe wird nach und nach zugegeben, am besten mit wenig Farbe beginnen und die Menge bei Bedarf steigern.

Ich wollte bewusst ein Rezept ohne spezielle exotische Zutaten verwenden. Die Herstellung ist etwas aufwändig, zwischenzeitlich bin ich fast verzweifelt, da der Teig so klebte. Doch mit Unterstützung der Kinder und etwas Stärkemehl bekamen wir die Sache in den Griff und der Teig fühlte sich wie richtige Knetmasse an. Als dann auch die Farben dank „Dr. Ötkers Back- und Speisefarbe“ so wunderschön leuchteten, bekam ich selbst Lust, mitzukneten.

Meine beiden Jüngsten und ich waren damit einige Stunden lang beschäftigt – und als Belohnung durften wir unsere Kunstwerke dann essen!



EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Niederösterreich im Erlauftal. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nach fünf Jahren Homeschooling sind nun alle vier Kinder in öffentlichen Schulen und ich bin Kulturvermittlerin im Stift Melk.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at