12. Mai 2015

Elternbildung: Neuer Lehrgang


Der Diplomlehrgang “Elternbildung” des ABI, der im Herbst 2015 startet, bietet in einer komplexer werdenden Gesellschaft Unterstützung und Rat.

Lehrgang: Elternbildung – Kompetenzen erweitern, Chancen wahrnehmen

Menschen bei der Weiterentwicklung ihrer eigenen Fähigkeiten und Ressourcen unterstützen und sie auf dem Weg zur Selbstbestimmung, Entwicklung und Entfaltung begleiten. Das ist Ziel des neuen Diplomlehrgangs “Elternbildung”, angeboten durch das Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung (ABI) St. Pölten – ab Herbst starten zwei Kurse, die Anmeldefrist läuft bis 20. Mai 2015.

Elternbildung: Kinder brauchen Wurzeln und Flügel

Johann Wolfgang von Goethe pflegte einst zu sagen: “Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.” Das Bestmögliche für sein Kind zu wollen liegt in der Natur der Eltern. Doch was ist das Beste? “Die Erfahrung zeigt, dass Eltern in einer zunehmend komplexer werdenden Gesellschaft vermehrt Unterstützung und Begleitung suchen. Der Lehrgang Elternbildung qualifiziert künftige LeiterInnen von Elternbildungsveranstaltungen, Eltern in Erziehungsfragen zu stärken”, so Maria Mayer-Schwingenschlögl, Leiterin ABI St. Pölten. Eltern sollen zusätzlich ermutigt werden, Erziehungsfragen zu reflektieren, der Erfahrungsaustausch soll gefördert werden.

An wen richtet sich die Ausbildung?

Die Ausbildung richtet sich an Menschen mit einer abgeschlossenen Schul- und/oder Berufsausbildung, welche entweder in der Kinderbetreuung arbeiten, sich für dieses Berufsfeld interessieren oder sich aus persönlichem Interesse in diesem Bereich weiterbilden möchten. Das Mindestalter für die Teilnahme ist 19 Jahre.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Der Kurs ist berufsbegleitend, findet in St. Pölten statt und ist für Gruppen bis zu 20 Teilnehmern konzipiert. Fertigkeiten wie Methodik und Didaktik werden vertieft, interkulturelle Module und Fachvorträge von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind weitere Bestandteile der Ausbildung. Nach zwei Jahren beginnt die Diplomphase, in der die angehenden ErwachsenenbildnerInnen selbst ein Seminar zu einem von ihnen gewählten Thema organisieren und in einer Diplomarbeit reflektieren.

Lernen ist Alltag

Lernen ist ein grundlegender alltäglicher Vorgang – eine Antwort auf sich stets ändernde Lebensbedingungen. Das ABI will die Reflexion und die Entwicklung der Lernenden unterstützen. Grundlage dieser Reflexion und der angebotenen Lernsituationen ist das Bildungsverständnis des Ausbildungsinstituts, das auf einen respektvollen, humanen und verantwortlichen Umgang mit sich sowie seiner sozialen und natürlichen Umwelt abzielt.

Die Teilnehmer werden im Laufe der Lehrgänge in den Bereichen personale, soziale und Erwachsenenbildende Kompetenz sowie in ihrer inhaltlichen Fachkompetenz gestärkt.

Weitere Infos zur Anmeldung, Fördermöglichkeiten und Terminübersicht:
Ausbildungsinstitut für Erwachsenenbildung NÖ
per E-Mail: m.schwingenschloegl@kirche.at
oder telefonisch unter: 02742/324 2383
Web: www.ausbildungsinstitut.atDetails & Termine für den Diplomlehrgang Elternbildung

Weiteres Angebot zur Elternbildung: Der eltern.tisch des Katholisches Bildungswerk Wien

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Katharina Spörk

    Lesen und Schreiben – meine zwei Leidenschaften zu vereinen, war immer ein großer Wunsch. Seit acht Jahren ist es auch mein tägliches Tun: als Redakteurin bei der Erzdiözese Wien. Das Arbeiten im Web fasziniert mich, die redaktionelle Mitarbeit für meinefamilie.at ist jetzt die Zugabe.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at