20. September 2017

„Briefe an Leonie“: Ein Blog für Frauen

Briefe an Leonie - meinefamilie.at

Im Blog „Briefe an Leonie“ teilt Maria ihre Gedanken zum Frau- und Muttersein und zur Bedeutung des Lebensschutzes – in Form von Geschichten, Blogs und mit Unterstützung vieler Frauen.

Maria Schober - meinefamilie.at„Ich bin Maria, 52 Jahre alt und mit meinen fünf Kindern und mit Rupert, meinem Ehemann, habe ich viele schöne, aber auch schwierige Situationen erlebt und glaube daher, dass es im Leben um mehr geht, als uns allgemein klar ist“, sagt Maria. In ihrem Leben gab vor allem ein Ereignis, das sie zum Nachdenken bewogen hat: „Der plötzliche Tod meiner Mama stellte meine Welt auf den Kopf.“

Daher hat sich Maria entschieden, ihre Erfahrungen und Gedanken rund um die Persönlichkeit der Frau, der Entscheidung über Karriere und Familienplanung und die Einstellung gegenüber der Sexualität zu teilen. Nicht nur mit ihr nahestehenden, sondern auch mit fremden Menschen.

Ein Blog voll Geschichten, Buchtipps und Videos

So startete Maria den Blog „Briefe an Leonie„, in dem die Protagonistin Leonie Fragen aufwirft, die im Laufe der Geschichten beantwortet werden. Neben den Blogs sprechen Frauen in Videos über die Bedeutung von Partnerschaft, Familie, Sexualität, Karriere und den Schutz von Kindern.

„Meine gesamte Kraft und Energie, die ich in das Projekt „Briefe an Leonie“ investiere, gilt dem Schutz der Kinder, sowohl der geborenen als auch der ungeborenen.

Um unsere Kinder fördern und behüten zu können, braucht es starke Frauen und Mütter.

Wir sind Königinnen und brauchen Ermutigung von allen Seiten, damit wir unser Frausein in richtiger Freiheit leben können und auch leben dürfen“, gibt Maria allen Frauen mit.

Zum Blog „Briefe an Leonie“

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at