9. Dezember 2015

Brandschutzerziehung schon für die Kleinen


Brandschutz ist im Advent ein wichtiges Thema, wenn viele Kerzen das Zuhause erleuchten. Damit aus den Stimmungsmachern keine Gefahrenquelle wird, ist Brandschutzerziehung wichtig.

Brandschutz ist besonders im Advent ein Thema, wenn viele Kerzen das Zuhause erleuchten. Damit aus den Stimmungsmachern keine Gefahrenquelle wird, ist Brandschutzerziehung wichtig. “‘Messer, Gabel, Schere, Licht sind für kleine Kinder nicht’ ist heute ein längst überholter Kinderreim. Denn gerade mit den alltäglichen Gegenständen wie dem Feuer sollten die Kleinen so früh wie möglich lernen, angstfrei umzugehen”, schreiben die Autoren eines E-Books zum Thema Brandschutzerziehung.

Die praktischen Tipps für Eltern: Kindern die Angst vor dem Feuer nehmen, damit sie im Ernstfall nicht panisch reagieren. Zum Beispiel:

  • Zeige, dass auf eine glühende Kochplatte kein Papier gehört. Beim Experiment können Kinder sehen, wie rasch es sich entzündet.
  • Zünde Geburtstagskerzen stets gemeinsam mit deinem Kind an. Zeige, wie weit das Streichholz herunterbrennen darf. Nach dem Anzünden das Zündholz sofort ausblasen.
  • Für den Notfall: Bringe deinem Kind früh bei, wie ein Notruf abgesetzt wird.
  • Ein Besuch bei der Feuerwehr ist spannend und lehrreich. Womöglich reicht ein Vorschlag an die Kindergartenpädagogin für einen Gruppenausflug…?

Das E-Book “Feuer im Haushalt” downloaden

Titelbild: © Otto

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at