7. Mai 2015

Tipp der Woche: SchokoMuseum Wien

SchokoMuseum Wien - meinefamilie.at

Im SchokoMuseum warten Informationen über den Ursprung von Schokolade, die Entdeckung des Kakaos und dessen Anbau sowie Kostproben der süßen Köstlichkeiten.

Auf die Aussage der Eltern „Wir gehen heute ins Museum!“ kommt von den Kindern oft ein „Ich mag nicht“ als schnelle Antwort. Doch wenn man dann beiläufig erwähnt, dass es sich bei diesem Museum um das wohl süßeste Museum in Wien handelt, nämlich das SchokoMuseum der Familie Heindl, sind die Kids gleich Feuer und Flamme und stehen früher als erforderlich fertig angezogen an der Wohnungstür und drängen auf einen schnellen Aufbruch.

Denn im SchokoMuseum warten nicht nur viele Informationen über den Ursprung von Schokolade, die Entdeckung des Kakaos und dessen Anbau und Verbreitung sondern auch Kostproben der süßen Köstlichkeiten. Unter anderem laden drei Schokoladebrunnen mit 100% Java-Vollmilchschokolade, Edelbitterschokolade und weißer Schokolade zur Verkostung ein. Doch zunächst erfahren Eltern und Kinder im SchokoKino Wissenswertes über die hohe Kunst der Konfekterzeugung, bevor sie im Rahmen der Führung schokoladige Kunstwerke, historische Maschinen und nostalgische Verpackungen von Pralinen entdecken.

Ein Blick in die süße Produktion

Von Oktober bis März haben die Familien meist auch am Wochenende die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Schokoladenproduktion zu schauen. Eltern und Kinder erhalten exklusive Einblicke in die Produktion der süßen Leckerbissen, bevor sie das frische feine Konfekt aus der Produktion selbst verkosten können.

Das SchokoMuseum kann im Rahmen einer Führung aber auch auf eigene Faust erkundet werden. Die Führungen finden jeweils Montag bis Donnerstag um 14:00 Uhr und am Samstag um 10:00 und 11:00 Uhr statt. Bei Gruppen über 5 Personen ist eine Anmeldung erforderlich.

Süße Workshops und Kindergeburtstag im SchokoMuseum Wien

Und weil bei der Kombination von Schokolade und Kindern der Spaß vorprogrammiert ist, bietet das Schokomuseum auch Kindergeburtstagspartys an. Beim kleinen und großen süßen Paket erwartet die Kinder nicht nur eine Begrüßung mit Kindersekt, das süße Schokokino und eine spannende Führung sondern auch ein schokoladiger Bastelworkshop, in dem Pralinen hergestellt werden oder mit Schokolade auf Oblaten gemalt wird. Das besondere Highlight sind natürlich das Naschen vom Schokobrunnen und die süßen Kostproben, die die kleinen Schleckermäuler erfreuen!

Das Schokomuseum bietet auch zu unterschiedlichen Anlässen wie Ostern, Muttertag, Ferien oder Weihnachten spezielle Workshops an, bei denen Eltern und Kinder mit Schokolade basteln können.

Tipp: Besucher, die vorab erfahren wollen, welcher Schokoladetyp sie sind, können auf der Homepage des SchokoMuseums ein Schokoquiz durchführen!

Wir empfehlen auch: Technisches Museum Wien

SchokoMuseum
Willendorfer Gasse 2-8
1230 Wien
office@schokomuseum.at
http://www.schokomuseum.at
+43 (0)1-667 21 10-19

Öffnungszeiten (an Feiertagen geschlossen!):
Saisonal kann die Produktion ruhen
Montag – Samstag von 9.00 – 16.00 Uhr
Sonntag (Oktober bis März): 10:00 – 16:00 Uhr

Eintritt:
pro Person: € 5,-
Führung: Erwachsene: € 2,-;
Kinder bis 18 Jahren: € 1,-
Mit der Eintrittskarte erhält man -10% im Shop des Haus des Meeres

Titelbild © Philipp Hutter



EIN ARTIKEL VON
  • Petra Benin

    Als naturverbundene Wienerin bin ich gerne mit meinem Mann und meinen beiden Kindern unterwegs, um neue Ausflugsziele zu erkunden. Seit 2005 schreibe ich als Redakteurin für den Online-Freizeitführer Mamilade familienfreundliche Freizeittipps für Österreich, Deutschland und die Schweiz. Seit 2013 leite ich die Mamilade-Redaktion.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at