7. Juli 2015

Das ZOOM Kindermuseum im Sommer


Ein spannendes und abwechslungsreiches Programm bietet das ZOOM Kindermuseum im Sommer. Angreifen und Mitmachen ist dabei -wie immer- ausdrücklich erlaubt!

Kindermuseum im Sommer – Drucken, Pritscheln, Anker werfen

Eine Geburtstagsfeier im Ozean – das war unser erster Kontakt mit dem ZOOM Kindermuseum. Mein Sohn war damals 3 Jahre alt und es war Sympathie auf den ersten Blick – was heißt „Sympathie“? „Liebe“ triffts wohl eher. Spätestens beim Steuerrad des Hochseedampfers „Famosa“ war es um mein in diesem Alter Lenkräder liebendes Kind geschehen. Seither haben wir im Zoom viele fröhliche und interessante Stunden verbracht. Nie vergessen werde ich auch sein Gesicht, als ihm in der Ausstellung über das Leben im Mittelalter klar wurde, dass er hier tatsächlich einen Ritterhelm UND ein Kettenhemd anprobieren kann und noch dazu auf einem Holzpferd mit einer Turnierlanze hantieren darf. Das ist eben eine der vielen Pluspunkte des ZOOM. Hier wird Begreifen noch im eigentlichen Sinn verstanden: Alles darf angegriffen werden, wirklich alles.
Ein Blick auf die Homepage des ZOOM zeigt auf alle Fälle: Auch ein Besuch im Kindermuseum im Sommer lohnt sich!

Drucken ohne Drucker

Die ZOOM Druckwerkstatt etwa geht – wegen der großen Nachfrage – in den Sommermonaten noch einmal in die Verlängerung. Noch bis Anfang September können Kinder zwischen 6 und 12 Jahren hier nach Herzenslust mit Farben und Werkzeug drucken, pressen, walzen, rollen und stempeln und das mit verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Steinplatten, Stempeln, Lettern und Walzen. Die Ausstellung erklärt zudem die mechanischen, physikalischen und chemischen Grundlagen des Druckens, informiert über Schrift und Buchdruck und über verschiedene künstlerische Drucktechniken und vieles mehr.
Laufzeit: bis 6. September 2015
Beginnzeiten: Di. bis So.: 13.00, 15.00 Uhr
Dauer: 90 Minuten
Preis: Kinder: Eintritt frei; Erwachsene: EUR 4,–
Reservierung erforderlich: (01) 524 79 08, www.kindermuseum.at

„Wasser marsch!“ im Museumsquartier

Ein weiteres Highlight vom ZOOM Kindermuseum im Sommer: Die ZOOM Wassermaschine im Fürstenhof des Museumsquartiers. Kinder von 4 bis 12 Jahren können hier aus Schläuchen und Rohren eine Skulptur erfinden, die tropft, sprüht, plätschert und spritzt. Sie können Wasserleitungen bauen, Schläuche anschließen, Rohre verlegen. Oder sie erfinden einen Tropfenautomaten, entwerfen einen Wasserpalast oder kreieren einen Regenbogenbrunnen.
Laufzeit: 27. Juni bis 5. September 2015,
jeden Samstag von 10.00 bis 12.30 Uhr
Das Programm findet nur bei Schönwetter statt.
Ort: MQ Fürstenhof vor dem ZOOM Kindermuseum
Unkostenbeitrag: EUR 3,–

Nicht nur bei Schlechtwetter in den Ozean

Natürlich gibt es im Sommer auch die anderen und schon bewährten und beliebten Zoom Angebote, sozusagen im „Kindermuseum im Sommer“-Design:
Der ZOOM Ozean – ein bunter und vielfältiger Spiel- und Erlebnisbereich für Kinder von 8 Monaten bis 6 Jahren. Am Deck des Hochseedampfers Famosa können die Kinder hinter dem Steuerrad stehen, mit dem Leuchtturm kommunizieren, Fische fangen, Knoten lösen und Anker werfen. Spannende Dinge gibt es in der „Unterwasserwelt“, wie etwa die glitzernde Wassergrotte, ein Korallenriff und der unendliche Spiegeltunnel. Oder sie schlüpfen selbst in Unterwasser- oder Urwaldkostüme und lernen bunte Ozean- und Urwaldwesen kennen.
Beginnzeiten ab 4. Juli: Di. und Fr.: 16.00 Uhr; Mi., Do., Sa., So.: 13.00, 14.30, 16.00 Uhr
Babytermine (8 Monate bis 3 Jahre): Di. und Fr.: 13.00, 14.30 Uhr
Geschwistertermine (auch für Kinder über 6 Jahre): Fr. und So.: 16.00 Uhr
Dauer: 60 Minuten
Preis: Kinder EUR 4,-
pro Kind ein/e Erwachsene/r frei, jede/r weitere Erwachsene/r: EUR 4,-

Sockenmonsterparty im Atelier

Im „Atelier“ dagegen wird im ZOOM Kindermuseum im Sommer zur Sockenmonsterparty geladen. Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren kreieren hier Sockenmonster und Strumpfwesen und gehen der Frage nach: „Wohin verschwinden eigentlich die Socken, die man nach dem Waschen nicht mehr finden kann?“ Gemeinsam mit KünstlerInnen bauen die Kinder an einer riesigen Sockenskulptur, kreieren eigene kleine Sockenmonster und helfen bei den Sockenmonster-Partyvorbereitungen. Hinweis: Bitte Socken sammeln und mitbringen!
Laufzeit: bis 6. September 2015
Beginnzeiten: Di. bis So.: 13.30, 15.30 Uhr
Dauer: 90 Minuten
Preise: Kinder EUR 6,-; pro Kind ein/e Erwachsene/r frei, jede/r weitere Erwachsene: EUR 4,–
Reservierung erforderlich: (01) 524 79 08, www.kindermuseum.at

Wichtig zu wissen:

Alle ZOOM Programme haben fixe Beginnzeiten
Für alle Programm des ZOOM gilt eine begrenzte TeilnehmerInnenanzahl.
Eine Vorreservierung für alle Programme wird dringend empfohlen!
Für Gruppenbuchungen mit mehr als 10 Kindern sowie für die Workshopreihen im ZOOM Atelier und ZOOM Trickfilmstudio ist eine Reservierung unbedingt erforderlich.

Adresse: Verein ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
Nähere Information & Reservierung
Tel: +43-1-524 79 08
Fax: +43-1-524 79 08-1818
E-Mail: office(a)kindermuseum.at

Auch interessant: Landgut Cobenzl, der Kinderbauernhof in Wien

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Andrea Harringer

    „Meine Mami schreibt das auf, was ihr andere Leute erzählen.“ Das sagte mein Sohn, als man ihn fragte, was seine Mama beruflich mache. Seit 2001 bin ich Redakteurin in der Erzdiözese Wien, schreibe für den „Sonntag“ und versuche, Themen wie Familie, Kinder und Erziehung auch aus einem christlichen Blickwinkel zu beleuchten.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at