13. März 2015

Haus des Meeres


Haus des Meeres – Abtauchen in die Unterwasserwelt des Aqua Terra Zoos, ein Erlebnis der besonderen Art für Jung und Alt.

Abtauchen ins Haus des Meeres

Imposant bewegen sich die Haie im Wasser und die Piranhas wirken überhaupt nicht so gefährlich, wie man es erwartet hätte. Während man die kleinen Äffchen nur zu gerne streicheln würde, flößen den Familien die Vogelspinnen und die japanischen Riesen-Seespinnen großen Respekt ein. Ausrufe wie „Süß“ und „Igitt“ wechseln sich bei den Kindern beim Besuch des Haus des Meeres ab. Trotzdem oder gerade deswegen betrachten die großen und kleinen Besucher umso faszinierter die rund 10.000 Tiere, die im Haus des Meeres auf elf Geschoßebenen und einer Fläche von 4.000 m² untergebracht sind.

Insgesamt 500 Tiere, wie süße Weißbüscheläffchen, freifliegende Vögel, Schildkröten, Flughunde und vieles mehr entdecken die Familien bei ihrer Regenwald-Wanderung über Hängebrücken und Steige – vorbei an Wasserfällen – bei entsprechendem Klima im Tropenhaus.

Angenehmere Temperaturen herrschen da schon im Krokipark, in dem Eltern und Kinder neben den Brillenkaimanen auch süße Lisztaffen, deren Haarpracht entfernt an Franz Liszt erinnert, und freifliegende Vögel wie zum Beispiel Turakos fasziniert betrachten. Erst beim zweiten Hinsehen bemerkt man überrascht, dass sich im Glasgeländer eine rund 70 Meter lange und über zwei Stockwerke reichende Straße von Blattschneiderameisen befindet.

Fütterung für Mensch und Tier im Haus des Meeres

Zu den Fütterungszeiten haben die Familien die Möglichkeit, Tiere wie Schwarz- und Weißspitzenriffhaie, Kugelfische, Bambushaie, Piranhas, Kobras und die grüne Meeresschildkröte Puppi genauer zu beobachten.

Die Zeiten der Fütterungen im Überblick:

Hai-Fütterung: Montag 10:30 Uhr, Mittwoch 15:00 Uhr, Freitag 15:30 Uhr
Piranha-Fütterung: Dienstag 15:00 Uhr, Samstag 9:30 Uhr
Reptilien-Fütterung: Donnerstag 19:00 Uhr, Sonntag 10:00 Uhr

Und wenn Eltern und Kinder nun Hunger bekommen haben, bietet das Restaurant Sharky im 4. Stock ab 10:00 Uhr Abhilfe. Kühle Getränke, Mehlspeisen, Eis sowie kleine Speisen und Snacks sorgen wieder für Stärkung bei Groß und Klein. In der kleinen Spielecke gibt es für die Kinder Spiele und Malvorlagen.

Weitere tolle Programme für große und kleine Tierliebhaber

Dass Haie zu Unrecht ihren gefährlichen Ruf haben, beweist jeden Donnerstag um 18:00 Uhr beim Haibecken im 4. und 5. Stock ein Taucher, wenn er beim „Haitauchen“ zu den imposanten Tieren ins Wasser steigt. Vor und nach dem Tauchgang gibt der Taucher Informationen zu den gefährdeten Königen der Meere.

Eltern und Kinder, welche die Tiere nicht nur bestaunen, sondern auch spüren wollen, wie sich die Haut eines Hais anfühlt oder wie sich eine Kobra anfühlt, sind bei der Veranstaltung Natur „Begreifen“ richtig, die jeden Mittwoch um 15:00 Uhr stattfindet. Am Freitag um 14:00 Uhr hingegen werden vor allem kleinste Tierchen vom Kinosessel aus betrachtet. „Mini-Meer“, die Mikroskop-Show im Haus des Meeres, öffnet Eltern und Kindern die Augen für die mikroskopische Welt des Meeres.

Hinweis: Den Besuch im Aqua Terra Zoo kann man auch mit einem Besuch der Dachterrasse verbinden. Wenn man den Ausblick ohne den Zoobesuch genießen möchte, ist ein eigenes Ticket (Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene pro Person: € 5,-) erforderlich. Es sind 192 Stufen über die Turmstiege zu bewältigen, doch der sagenhafte Ausblick vom 9. Stock des Gebäudes über Wien lohnt sich.[/fusion_text][separator style_type=“shadow“ top_margin=“40″ bottom_margin=“40″ sep_color=““ icon=“fa-info“ width=““ class=““ id=““][fusion_text]Besonderer Tipp: Um Wartezeiten am Ticketschalter zu vermeiden, können die Eintrittskarten auch online gekauft werden und dann einfach an der Shopkassa abgeholt werden. Mit dem Smartphone können sich die Besucher auch die Haus des Meeres-App runterladen und haben so einen kostenlosen Audioguide, der ohne Internetzugang im Haus verwendet werden kann.
Die Zeiten der Fütterungen im Überblick:

Hai-Fütterung

Dass Haie zu Unrecht ihren gefährlichen Ruf haben, beweist jeden Donnerstag um 18:00 Uhr beim Haibecken im 4. und 5. Stock ein Taucher, wenn er beim „Haitauchen“ zu den imposanten Tieren ins Wasser steigt. Vor und nach dem Tauchgang gibt der Taucher Informationen zu den gefährdeten Königen der Meere.

Eltern und Kinder, welche die Tiere nicht nur bestaunen, sondern auch spüren wollen, wie sich die Haut eines Hais anfühlt oder wie sich eine Kobra anfühlt, sind bei der Veranstaltung Natur „Begreifen“ richtig, die jeden Mittwoch um 15:00 Uhr stattfindet. Am Freitag um 14:00 Uhr hingegen werden vor allem kleinste Tierchen vom Kinosessel aus betrachtet. „Mini-Meer“, die Mikroskop-Show im Haus des Meeres, öffnet Eltern und Kindern die Augen für die mikroskopische Welt des Meeres.

Hinweis: Den Besuch im Aqua Terra Zoo kann man auch mit einem Besuch der Dachterrasse verbinden. Wenn man den Ausblick ohne den Zoobesuch genießen möchte, ist ein eigenes Ticket (Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene pro Person: € 5,-) erforderlich. Es sind 192 Stufen über die Turmstiege zu bewältigen, doch der sagenhafte Ausblick vom 9. Stock des Gebäudes über Wien lohnt sich.

Besonderer Tipp: Um Wartezeiten am Ticketschalter zu vermeiden, können die Eintrittskarten auch online gekauft werden und dann einfach an der Shopkassa abgeholt werden. Mit dem Smartphone können sich die Besucher auch die Haus des Meeres-App runterladen und haben so einen kostenlosen Audioguide, der ohne Internetzugang im Haus verwendet werden kann.

Haus des Meeres
Fritz-Grünbaum-Platz 1
1060 Wien
Tel  +43 1 587 14 17
www.haus-des-meeres.at
office(at)haus-des-meeres.at

Öffnungszeiten
Mo-Mi 09:00-18:00 Uhr
Do 09:00-21:00 Uhr
Fr-So 09:00-18:00 Uhr

Preise:
Erwachsene: € 15,80
Kinder 6-15 Jahre: € 7,30
Kleinkind 3-5 Jahre: € 4,90

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Petra Benin

    Als naturverbundene Wienerin bin ich gerne mit meinem Mann und meinen beiden Kindern unterwegs, um neue Ausflugsziele zu erkunden. Seit 2005 schreibe ich als Redakteurin für den Online-Freizeitführer Mamilade familienfreundliche Freizeittipps für Österreich, Deutschland und die Schweiz. Seit 2013 leite ich die Mamilade-Redaktion.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at