19. August 2015

Haus der Natur


Zoo, Museum und Forschung in einem: Das Haus der Natur im Herzen Salzburgs hält für jede Altersgruppe Interessantes und Staunenswertes bereit.

Zoo, Museum und Forschung in einem: Im Herzen Salzburgs befindet sich das Haus der Natur, das in übersichtlichen Kleinausstellungen für jede Altersgruppe Interessantes und Staunenswertes bereithält.

Kaum zu glauben, im längsten und heißesten Sommer seit langem erwischen wir die kühlste – um nicht zu sagen die einzige kühle – Woche für einen Urlaub im Salzkammergut! Die Erholung am See ist dadurch etwas zu kurz gekommen, wodurch wir aber Gelegenheit für die Entdeckung neuer Ausflugsziele erhielten. Nach Salzburg führte uns eines davon, als ein Indoor-Programm notwendig war.

Haus der Natur

Lebt man mit Kindern in Wien, hat man bereits so ziemlich alles erlebt, was Museen bieten können, sei es das Haus des Meeres, das Naturhistorische Museum oder das Technische Museum, um nur einige zu nennen. Denkt man. Alles unter einem Dach findet man im Salzburger Haus der Natur, das sich liebevoll sämtlicher Themengebiete annimmt, die einem so einfallen. Darunter: Aquarien, Urzeittiere (ganz wichtig: Dinosaurier), die Eiszeit, der Mensch, das Meer, Haustiere, Kulturkreise, Kontinente, Technik, Reptilien, die Fabelwelt oder der Weltraum. All diesen Bereichen und vielen mehr ist jeweils eine kleine Ausstellung gewidmet, die übersichtlich und leicht verständlich das Wichtigste vermittelt, das es darüber zu wissen gibt. Und vor allem modern und optisch ansprechend illustriert.

Die „Weltraumabteilung“

Als besonders eindrucksvoll empfand ich die Darstellung des Weltraums, durch die ich meiner fast vierjährigen Tochter einen kleinen Eindruck von unserem Universum vermitteln konnte, die bis dahin noch keinerlei Vorstellung davon gehabt hatte. Natürlich werden die einzelnen Planeten vorgestellt, mittels Waagen kann man sein Körpergewicht ermitteln, das man auf jedem einzelnen hätte. Auch die erste Mondlandung oder die Erforschung des Mars werden plastisch gut nachvollzieh- und dadurch erklärbar dargestellt.

Aber damit nicht genug: in den Zwischengeschoßen des Museumsgebäudes sind sogenannte „Science-Centers“ und Labors eingerichtet, in denen selbst geforscht und ausprobiert werden kann.

Alles in allem ist das Haus der Natur für jeden Salzburger oder Nicht-Salzburger eine empfehlenswerte Nachmittagsbeschäftigung für den einen oder anderen kalten Tag; bei den derzeitigen Temperaturen kaum vorstellbar, aber keine Sorge – der nächste Regen kommt bestimmt.

Haus der Natur
Museumsplatz 5, 5020 Salzburg
Tel. +43 662 84 26 53
E-mail: office@hausdernatur.at
Website: www.hausdernatur.at

Öffnungszeiten
Täglich von 09:00 – 17:00
(25.12 geschlossen)

Preise
Erwachsene: € 8,00
Kinder (4-15 Jahre): € 5,50
(sowie Familientickets und diverse Ermäßigungen)



EIN ARTIKEL VON
  • Sabine Láng

    Immer schon von der französischen Sprache fasziniert, nützte ich mein Studium der Theaterwissenschaft, um neben Wien auch in Paris zu studieren. Heute kann ich Französisch beruflich nützen. Mein Mann und ich haben die schöne Aufgabe, unsere 3-jährige Tochter an die Musik heranzuführen!


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at