15. Mai 2015

Familypark Neusiedlersee: Österreichs größter Freizeitpark


Im Familypark Neusiedlersee ist für jeden etwas dabei. Viele der Attraktionen, zum Beispiel die Tempelrutsche, lassen auch Eltern wieder zu Kindern werden.

Ein Tag voller Spaß und Action im Familypark Neusiedlersee

Gleich wenn man die Tore zum Familypark Neusiedlersee durchschritten hat, beginnt die Qual der Wahl: Wo soll es zuerst hingehen? In Filippos Erlebnisburg, auf die Abenteuerinsel, auf den Bauernhof oder doch in den Märchenwald? Da fällt die Auswahl nicht leicht. Denn jede der vier Themeninseln wartet mit tollen Attraktionen auf.

Das über 145.000 m² große Areal verfügt über mehr als 80 Spiel- und Spaßattraktionen. Da ist für jede Altersgruppe etwas dabei. Viele der Attraktionen wie die Tempelrutsche, die Rattenmühle, der Götterblitz oder die Kroko-Wasserbahn lassen auch die Eltern wieder zu Kindern werden.

Einmal zahlen, den ganzen Tag genießen

Ein Vorteil des Familyparks St. Margarethen – neben der großen Anzahl an Fahrgeschäften – ist, dass man nur einmal am Eingang bezahlen muss und dann den ganzen Tag über alle Attraktionen nach Lust und Laune erleben und testen kann. Und während man im Disneyland Paris oder im Disneyland Resort in Kalifornien oft stundenlang bei einer Attraktion anstehen muss, geht es im Familypark St. Margarethen überraschend schnell.

Doch trotzdem sollte man sich – bevor man ziellos durch den Park irrt – zunächst einen Überblick über den Familypark St. Margarethen verschaffen. Dies geht natürlich am besten von oben, also zum Beispiel bei einer Fahrt mit der Drachenbahn, dem Turmgucker, den Römerfallen oder der Achterbahn.

Actionreiche Fahrattraktionen und Kletteranlagen warten

Seit 2015 ist „Leonardos Flugmaschine“, in der sich die Familien auf die Spuren von Leonardo da Vinci begeben und einen Flug in 22 Meter Höhe durch die Lüfte wagen, die neue Attraktion im Familypark Neusiedlersee. Die großen und kleinen Flieger können durch die beweglichen Seitenflügel ihren Flug beeinflussen. Wer sich traut, kann mit seinem Fluggerät sogar einen Überschlag machen.

Gemütlich geht es beispielsweise beim Oldtimer Convoy, bei der Entenparade, bei Hans & die Bohnenranke, auf der Schweinchen- oder Traktorbahn zu. Hier kommen auch schon die Kleinsten auf ihre Kosten.

Erholung und Stärkung im Familypark Neusiedlersee

Doch neben den vielen Fahrattraktionen gibt es auch einen Streichelzoo, einen Märchenwald und Wasserspielplätze zu entdecken. Bei warmem Wetter empfiehlt es sich, für die Kinder Badesachen einzupacken!

Zum Ausrasten und Stärken bieten sich im Familypark Neusiedlersee mehr als elf unterschiedliche Gastronomiebetriebe an. Was darf es sein: Ein hausgemachter Burger aus der Hafentaverne, ein Garnelenspieß im Römerrestaurant oder etwas Deftiges in der Bauernschenke? Für den kleinen Hunger zwischendurch sind die Twisted Potatoes aus der Fischerhütte, die Pizzabrezel in der Eseltränke oder ein Langos in der Burgzeche ideal.

Kindergeburtstag und spezielle Angebote

Natürlich eignet sich der Familypark auch als idealer Ort für einen unvergesslichen Kindergeburtstag, bei dem die Partygäste als VIPs sogar bevorzugten Eintritt bei den Attraktionen genießen.

Familypark Neusiedlersee
Märchenparkweg 1
7062 St. Margarethen
Website: www.familypark.at
E-Mail: office@familypark.at
Telefon: +43 (0) 2685/60707

Öffnungszeiten:
28.3.-26.10.2015 jeweils Mo-So 9:00-18:00 Uhr (Okt. 10:00-17:00 Uhr).
Die Fahrgeschäfte sind von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.
Jeden Freitag (außer an Feiertagen) ist Familientag
Jeden Dienstag ist Seniorentag

Eintrittspreise:
Pro Person ab 3 Jahren: € 20,50
Geburtstagskinder zwischen 3 und 14 Jahren haben an ihrem Geburtstag freien Eintritt.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Petra Benin

    Als naturverbundene Wienerin bin ich gerne mit meinem Mann und meinen beiden Kindern unterwegs, um neue Ausflugsziele zu erkunden. Seit 2005 schreibe ich als Redakteurin für den Online-Freizeitführer Mamilade familienfreundliche Freizeittipps für Österreich, Deutschland und die Schweiz. Seit 2013 leite ich die Mamilade-Redaktion.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at