7. Juni 2019

15 Ideen für schöne Sommertage


Mit diesen einfach schönen und spannenden Aktivitäten wird es definitiv ein unvergesslicher Sommer für Groß und Klein.

Die Tage werden wärmer und länger und das Leben findet draußen statt. Mit diesen sonnigen Ideen haben Sie immer etwas Schönes vor!

Die Sonnenstrahlen inspirieren zu unzähligen Projekten und Vorhaben. Manche Ideen kann man sofort umsetzen, andere brauchen ein bisschen Vorbereitung. Je einfacher die Projekte sind, desto intensiver werden die Kinder mitmachen und ihre Freude daran haben. Das wird ein toller Sommer!

15 Ideen für schöne Familientage: den Sommer genießen

Ein Früchtemandala legen und dann verspeisen

Ein Mandala zum Naschen: Dazu Obst der Saison in kleine Stücke schneiden und auf einem großen Teller kreisrund anrichten. Los geht’s zum Beispiel mit Erdbeeren, die von Bananen umringt werden, dann kommen Kirschen und Pfirsich in die Mitte zum Schluss noch Heidelbeeren und fertig ist das Kunstwerk. Guten Appetit!

(c) iStock
Seifenblasen

1/4 Einheit Zucker in 4 Einheiten Wasser lösen. Anschließend 1 Einheit Geschirrspülmittel dazugeben. Je nach Bedarf noch mit 1-2 TL Maisstärke andicken. Einen Strohhalm in die Lösung tunken und es wird geblubbert!

Die Wiese mit einer Lupe erforschen

Was krabbelt denn da?! Beim Spaziergang mit einer Lupe oder dem Entdeckerglas ganz genau hinschauen. Den Kindern wird bei dieser Gelegenheit ein respektvoller Umgang mit der Natur gezeigt.

Ein kleines Eiscafé eröffnen

Eine große alte Schachtel, ein bisschen Farbe zum Anmalen, Stanitzel und eine große Packung Eis aus dem Supermarkt, dazu Smarties und Schokostreusel und fertig ist das Eiscafé für Kinder und Nachbarskinder.

Einen Barfuss-Parcour bauen

Mit nackten Füßen über einen glatten, kühlen Stein, ein Blättermeer, warmen Sand, durch eine Wanne mit kaltem Wasser gehen und die verschiedenen Sinneseindrücke spüren. Dem Material sind keine Grenzen gesetzt z.B. Tannenzweige, Baumrinde, Moos, kleine Äste, frisches Gras, Heu, etc. Ältere Kinder können auch mit verbundenen Augen geführt werden.

Eine Sommerpostkarte basteln

Mit den Schätzen der Natur eine schöne Ansichtskarte basteln, die auch noch gut duftet. Dazu einfach ein postkartengroßes Stück Kartonpapierbogen in der gewünschten Farbe zuschneiden und mit Blumen, Gräsern und allem, was die Kinder im Wald oder Wiese finden bekleben. Noch etwas mit Washi-Tape bzw. Masking Tape verzieren und ab zur Post.

(c) iStock
Ins Wolkenkino gehen

Das Wolkenkino spielt sich über den Köpfen ab und zwar täglich anders. Siehst du Schäfchenwolken, ist das nicht ein Elefant, der vor einem Tiger davon läuft? Und da eine Torte und eine Blume. Für’s Wolkenkino braucht man eine große Picknickdecke, um darauf gemütlich zu liegen und Tickets für die Vorstellung, dann fehlt nur noch Popcorn und es kann los gehen. Zu den Bildern können sich die Kinder spannende Geschichten ausdenken.

Wassermaschine bauen

Eine Wassermaschine aus Recyclingmaterial: Petflaschen, Trichter, Schläuche, und was man sonst so findet im Plastikmüll kommt hier zum Einsatz. Etwas Klebeband und evt. Kabelbinder und einen Hintergrund zum Befestigen sowie eine große Schüssel oder eine Plastikwanne zum Auffangen des Wassers. So oder so könnte die Wassermaschine aussehen. Jetzt können die Kinder Wasser einfüllen, auffangen und spritzen. Wasserspiele machen einfach Spaß.

Ein Sommerfest feiern

Im Sommer gibt es so viel zu feiern und im Freien ist es auch ganz einfach. Die Kinder und Eltern sind sowieso alle draußen. Dann ist auch schnell ein kleiner Snack aufgetrieben und schon kann das Fest beginnen. Eine Vogelhochzeit mit Vögel zählen, singen und Vogelkeksen. Oder ein Gänseblümchenfest, mit weißen Kleidern, Blumenkränzen und Gänseblümchensalat. Vielleicht doch ein Erdbeerfest oder ein Wald- und Wiesenkonzert planen?

Selbst anmalen

An warmen Tagen sich mit Kinderschminke das Gesicht oder auch den ganzen Körper verzieren macht viel Spaß. Die Indianerbemalung, Feenzauber und Tigerstreifen können im Planschbecken oder der Badewanne dann wieder abgewaschen werden.

(c) iStock
Am Lagerfeuer grillen

Erstmal eine Lagerfeuerstelle finden z.B. hier in Wien, dann Würstel kaufen und was Kinder sonst noch mögen z.B. Stockbrot selbst machen. Nun fehlt noch Feuerholz, dabei können alle beim Sammeln helfen und es kann losgehen.

Selbst Limonade machen

Frische Orange auspressen und den Saft mit einem Liter (Mineral)Wasser vermischen, frische Melisse dazu und fertig ist die Erfrischung!

Staudamm bauen

Wenn es richtig heiß wird, dann ist eine Abkühlung am Bach genau das Richtige. Kleine Bachläufe lassen sich im Schatten der Bäume wunderbar stauen. Wasser ist etwas Faszinierendes und im Wald gibt es auch noch viel zu erforschen und entdecken.

Ein Herbarium basteln

Ein Heft oder eine kleines Buch Kinder könne hier Blätter und Blüten sammeln und einkleben.

Ferienprogramm planen

Hier sind noch viele Ideen zu finden.



EIN ARTIKEL VON
  • Marie-Thérèse Schmiedleitner

    Ich bin Pädagogin und seit Jahren in der Kinderbetreuung tätig. Darüber hinaus biete ich systemische Familienberatung für Babys, Kleinkinder und Elternworkshops an. Ich lese leidenschaftlich gerne Blogs und bin selbst begeisterte Bloggerin.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at