1. April 2016

Taufsprüche: Gute Wünsche zur Taufe

Taufsprüche- meinefamilie.at

Eltern, Taufpaten und Geladene wollen dem Kind zur Taufe gute Gedanken und Wünsche mit auf den Weg geben. Taufsprüche sind eine schöne Möglichkeit dafür, zum Beispiel solche aus der Bibel. Eine Sammlung.

Die Taufe ist ein besonderes Fest. Familie und Freunde feiern den Eintritt des Kindes in die Glaubensgemeinschaft. Aus der evangelischen Kirche wird dabei immer öfter die Tradition übernommen, einen Taufspruch für das Kind auszusuchen.

Der Taufspruch soll das Kind in seinem Leben begleiten und ihm auch in schwierigen Zeiten Halt und Orientierung bieten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, solche Taufsprüche in die Feier einzubauen: Der Priester kann den ausgewählten Spruch erläutern, er kann auf die Einladungskarten gedruckt werden oder Gäste wählen ein solches Zitat für die Glückwunschkarte. Auch die Taufkerze könnte ein Taufspruch zieren.

Für jeden Wunsch den passenden Spruch

Im katholischen Taufritual gibt es eine Lesung, die meist aus der Bibel gelesen wird – ein Taufspruch muss nicht biblisch sein. Allerdings bietet die Heilige Schrift einen unerschöpflichen Fundus an Leitsprüchen zu unterschiedlichen Themen. Wir haben einige der schönsten als Beispiele ausgewählt. Sie können auch abgewandelt werden, sodass ein individueller Taufspruch für das Kind entsteht.

In Taufsprüchen Gott das Leben anvertrauen

Ein schöner Gedanke ist, im Taufspruch die Begleitung Gottes auf dem Lebensweg des Kindes zu verdeutlichen. Auf Gott vertrauen, sich von ihm beschützt und das Leben des Kindes in seinen Händen zu wissen können Wünsche für die Taufe sein.

Taufsprüche über die Liebe

Sich geliebt wissen und selbst lieben: Die Liebe als das oberste Gebot kann bereits im Taufspruch zum Ausdruck kommen.

Taufsprüche sind Wünsche für das Leben

Eltern und Taufpaten können dem Kind gute Wünsche mit auf den Weg geben, die ausdrücken, was im Leben wichtig ist: „Seid gütig“, „Strebe unermüdlich nach Gerechtigkeit“ oder „Seid fröhlich und geduldig“ sind einige Beispiele.

Taufsprüche stärken den Glauben

Der Glaube, in den das Kind mit der Taufe eingeführt wird, kann in Taufsprüchen zum Ausdruck gebracht werden. Schön sind hier auch biblische Bilder wie „Du bist der Töpfer, wir sind der Ton“ oder das „Du bist das Licht der Welt“.

Durch Taufsprüche Gottes Schutz erbitten

Beliebt sind auch Taufsprüche, die Gott als Beschützer und Helfer ausweisen; als jemanden, der Kraft und Zuflucht gibt und bei dem man die eigenen Sorgen lassen darf.

Lies auch: Ideen für Taufgeschenke


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at