4. Januar 2018

Dekoration für die Tauffeier – Tipps und Inspiration

Dekoration für die Tauffeier - Tipps und Inspiration - meinefamilie.at

Mit der Taufe wird das Kind in die christliche Gemeinschaft aufgenommen. Ein Grund zum Feiern! Hier findet ihr einige Anregungen zur Dekoration, die euch dabei helfen sollen, eurem Fest eine persönliche Note zu verleihen.

Die Taufe stellt für die meisten Eltern das erste große gesellschaftliche Ereignis nach der Geburt dar. Vielen Verwandten und Freunden bietet sich erstmals die Gelegenheit das Baby kennenzulernen. Nach der feierlichen Taufe in der Kirche bietet es sich daher an, seine Gäste bei einem netten Zusammensein zu treffen. Ob bei einem späten Mittagessen oder bei Kaffee und Torte – es ist schön, sich gemeinsam zu freuen und auch mit Verwandten, die man schon länger nicht gesehen hat, wieder ins Gespräch zu kommen.

Egal ob man sich dafür entscheidet, seine Gäste im eigenen Zuhause oder in einem Restaurant zu empfangen – gerade bei der Taufe ist es schön, dem Fest eine persönliche Note zu verleihen. Am besten geht dies, wenn man für den Tisch, um den sich alle versammeln werden, selbst Elemente bastelt und ihn damit festlich verziert.

Grundsätzlich gibt es zwei Punkte, über die man sich klar werden sollte, bevor man mit den Vorbereitungen beginnt:

1. Ein Farbkonzept für die Taufdekoration finden

Bevor man anfängt, die verschiedenen Dekoelemente zu besorgen, sollte man sich Gedanken über das Farbschema machen. Wenn das Farbkonzept einmal festgelegt ist, fallen die restlichen Entscheidungen leichter.

Überlegt welche Farben euch gefallen – vielleicht wäre es auch interessant darüber nachzudenken, welche Bedeutung die Farben haben.

Gerade bei der Taufe spielt die Farbe weiß eine wichtige Rolle – sie steht für Unschuld und Reinheit. Mit Weiß lassen sich beispielsweise Pastellfarben aller Art gut kombinieren – eurer Fantasie sind jedoch keine Grenzen gesetzt und ihr könnt jede Farbe verwenden, die euch gefällt.

2. Deko-Elemente auswählen

Es gibt unzählige verschiedene Möglichkeiten, eine Tafel festlich zu dekorieren. Die gängigsten Elemente sind:

  • Tischläufer
  • Kunstvoll gefaltete Servietten
  • Tischkärtchen
  • Kerzen
  • Blumen
  • Kleine Gastgeschenke

DIY Dekoration für die Tauffeier

Sobald man weiß, welche Dekoelemente man benötigt und welche Farben verwendet werden sollen, steht dem Einkaufen und Basteln nichts mehr im Weg. Wir haben für euch einige Ideen und Anregungen gesammelt. Lasst euch inspirieren!

#(Blumen) Vasen

Blumen sind bei den meisten Anlässen ein wichtiger Teil der Dekoration. Sie verleihen dem Tischschmuck eine gewissen Frische und Fröhlichkeit. Passend zu jedem Anlass gibt es Blumen in den unterschiedlichsten Größen und Farben – Blumen sind außerdem beim Gärtner in jeder Preisklasse und in jeder Saison erhältlich. Man kann also nach Belieben und je nach Budget eine passende Blumenvariation zusammenstellen oder beim Floristen in Auftrag geben. Wer einen Garten hat, kann die Blumen auch selbst pflücken oder bei einem Ausflug in die Natur mit der Familie sammeln.

Gerade bei einer langen Tafel bietet es sich an, viele kleine Bouquets zu binden. Die Vasen dazu lassen sich ganz leicht selbst basteln. Vielleicht habt ihr noch einige leere Hipp-Gläschen oder leere Dosen herumstehen? Schnappt euch einfach im Baumarkt die Farben eurer Wahl, bemalt oder besprüht die Gläser und lasst sie gut trocknen – fertig sind die Blumenvasen!

Wem das zu aufwändig ist, der kann sich auch im Bastelladen eine Rolle Spitzenband besorgen, diese um ein leeres Marmeladenglas binden und mit einer Masche verknoten.

 

 

 

#Kerzen

Kerzen verleihen jedem Raum Atmosphäre und Gemütlichkeit und dürfen bei der Dekoration nicht fehlen. Teelichter kosten nicht viel und sind einfach erhältlich. Nehmt einfach kleine, niedrige Wassergläser, bestreicht einen Streifen mit Klebstoff (Uhu, Bastelkleber…) und bestreut ihn mit Glitzer oder Sand.

Wenn ihr wollt, dass der Glitzerrand wie auf dem Bild gerade wird, nehmt Malerkreppband. Klebt es rundherum auf das Glas auf und bestreicht es erst dann mit Klebstoff. Nachdem ihr es mit Glitzer bestreut habt, zieht ihr das Kreppband ab.

Noch einfacher ist es, den Sand in das Glas zu füllen und das Teelicht darauf zu stellen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Kerzen aus Wachsresten selbst herzustellen.

 

 

#Tischkärtchen

Tischkärtchen sind praktisch – perfekt, wenn sie auch noch dekorativ aussehen! Wer nicht einfach ein weißes Kärtchen falten möchte, der könnte zum Beispiel einen Weinkorken der Länge nach einschneiden und ein Kärtchen mit dem Namen des Gastes in den Schlitz klemmen. Damit das Korkenkärtchen auch steht, muss man noch ein flaches Stück von der Unterseite des Korkens abschneiden, schon ist das Tischkärtchen fertig.

Wer gerne etwas aufwändiger gestaltete Platzkärtchen mit klassischen Taufsymbolen hätte, kann diese Anleitung auf Pinterest befolgen oder sich davon inspirieren lassen. Der Fisch ist eines der beliebtesten Taufsymbole.

 

 

#Gastgeschenk/Erinnerung

Manchmal erhalten die Gäste bei Taufen kleine Gastgeschenke. Meistens handelt es sich dabei um ein kleines Andenken an die Feier, wie ein Döschen mit Zuckermandeln oder Pralinen und einem kleinen Kärtchen mit einigen Worten zur Taufe und zum Taufkind als Erinnerung an die Feier.

Wer besonders einfallsreich ist, kann versuchen das Gastgeschenk und das Tischkärtchen zu kombinieren. Zum Beispiel könnte man ein Seidensäckchen, wie man sie aus dem Schmuckgeschäft kennt, mit Zuckermandeln füllen und das Säckchen mit einem Band an dem ein Anhänger aus Papier befestigt ist verschließen. Auf den Papieranhänger schreibt man vorne den Namen des Gastes und auf der Rückseite einige Worte zum Anlass.

 

 

Wenn du mehr Inspiration für die Deko deiner Tauffeier benötigst, folge unserer Ideensammlung auf Pinterest:

 

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at