Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

Zum ersten Mal alleine einkaufen gehe
15. Oktober 2019

Zum ersten Mal alleine einkaufen gehen


Jede Sache, die ein Kind zum allerersten Mal alleine macht, kostet viel Überwindung. Für die persönliche Entwicklung Ihres Kindes ist es aber sehr wichtig. Etwas ganz alleine zu schaffen, macht das Kind stärker und selbständiger. Die Bandbreite reicht vom ersten mal Schuhbänder alleine zubinden, über den ersten eingeschlagenen Nagel bis hin zum ersten Einkauf.

Jedes Kind hat seinen ganz eigenen Rhythmus und Zugang mit Neuem umzugehen. Das eine ist eher draufgängerisch und stürzt sich mit Freude in neue Situationen. Das andere verhält sich eher vorsichtig und zurückhaltend.

Als Mama mehrerer Kinder besteht meine Herausforderung darin, sie durch solche wichtigen Entwicklungsschritte zu begleiten und je nach Charakter des Kindes, mal eher zu beschwichtigen oder zu bremsen, anzuregen und zu ermutigen.

Es ist insofern schwierig zu sagen, ab welchem Alter ein Kind dies und das machen sollte, denn das kann individuell sehr unterschiedlich aussehen. Es kommt auch stark auf die Umgebung an. Wo wächst das Kind auf? Am Land oder in einer Stadt? Auch die Gewohnheiten und Gepflogenheiten in der Familie spielen eine Rolle.

Gerade bei Dingen wie alleine einzukaufen, spielt nicht nur die geistige Entwicklung eine Rolle, sondern auch, wie sehr es sich traut mit fremden Menschen, den Verkäufern, in Kontakt zu treten.

Sara (10) war neulich so weit, dass sie ganz alleine Milch vom Laden holen wollte. Wir waren schon ein paarmal gemeinsam dort gewesen und so traute sie sich das ganz alleine zu. Es war sicher hilfreich, dass es sich um einen kleinen Laden und nicht um einen großen Supermarkt handelte. Ich gab ihr Geld und einen großen Einkaufskorb mit und schaute ihr vom Küchenfenster aus nach wie sie losstapfte.

Meine „Kleine“ war nun wirklich schon groß und selbstständig!

Schnell deckte ich den Esstisch, damit wir dann gemeinsam Malzkaffee trinken konnten. Das ist ein Ritual meiner Oma, das wir ab und zu gerne pflegen. Wie stolz war ich auf Sara, als sie bald darauf mit dem Einkauf wieder zurückkam! Ich sagte ihr das natürlich auch.

Wenn man etwas zum allerersten Mal ganz alleine schafft, verdient das wirklich besonderes Lob! Und der Malzkaffee aus Omas vererbten Häferln schmeckte mit der frischen Bauernmilch besonders gut!



EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Niederösterreich im Erlauftal. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nach fünf Jahren Homeschooling sind nun alle vier Kinder in öffentlichen Schulen und ich bin Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at