Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

Mama, du bist ganz schön alt - meinefamilie.at
25. Juli 2016

Mama, du bist ganz schön alt!


Vor kurzem haben mich an ein und demselben Tag sowohl mein Sohn Benni als auch meine Tochter Sara darauf aufmerksam gemacht, dass ich nun schon ganz schön alt sei. Benni cremte mich gerade mit Sonnencreme ein, als er diese Bemerkung machte (hab ich wohl schon so viele Falten am Rücken oder graue Haare, die ich selbst nicht sehe?) und Sara stellte danach so ganz nebenbei fest, eine Frau mit vierzig sei einfach alt. Erklärend fügte sie noch hinzu:

„Mit fünfzig bist du dann schon eine Omi.“

Zwei schön kalte Duschen gleich an einem Tag… Da wusste ich kurz mal nichts zu sagen.

Kinder sind ehrlich

Ich liebe es, dass meine Kinder so ehrlich sagen, was sie denken, auch wenn das oft nicht gerade schmeichelhaft ist. Sie haben ja Recht, ich merke selbst, dass mein Körper lang nicht mehr so frisch ist wie mit zwanzig. Als Kind fand ich Leute, die vierzig waren, auch schon wahnsinnig alt. Andererseits fühle ich mich momentan fitter und gesünder als vor etwa zehn Jahren. Klar hab ich schon Falten und bei genauerem Hinsehen findet man jede Menge weiterer Alterserscheinungen (auf die ich jetzt nicht im Detail eingehen will… :-)). Aber ich fühle mich grad richtig gut und wohl in meiner Haut.

Ich hab schon viel erlebt und durchgestanden und bin am Leben gereift. Das darf man ruhig auch äußerlich sehen! Ich stehe dazu, nicht mehr zu den ganz Jungen zu gehören und doch noch sehr viel vor mir zu haben. Ein halbes Leben immerhin, wenn man nach der ungefähren statistischen Lebenserwartung geht. Diese Zeit um die Lebensmitte ist für viele eine Zeit der Sinnkrise. Ich merke, dass ich gerade jetzt sehr viel Sinnvolles in meinem Leben habe und tue und voll froher Erwartung in die Zukunft schaue. Das Leben ist gerade spannend und schön und ich bin sehr dankbar dafür!

Nächsten Montag in Maria Langs Tagebuch: „Wir renovieren unsere Sandkiste

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at