Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

schweinehund - meinefamilie.at
20. April 2019

Selbstüberwindung: Lustige Idee für Eltern und Kinder


Eine kreative Idee, das Thema „Sich selbst überwinden“ konstruktiv zu bewältigen, könnte sein, diesen viel besagten „Schweinehund“ einmal zu zeichnen, am besten auf ein großes Blatt Papier.

Er ist ein hässliches Monster, das uns davon abhalten will, das Leben in Maßen zu genießen. Er will, dass wir nur nach Lust und Laune leben, nur das tun, was uns jetzt gerade Spaß macht und sich gut anfühlt, aber nicht die Aufgaben erledigen, die wichtig wären. Er will, dass wir nur nach Gusto essen, am besten jeden Tag Chips und Kekse und anderes fettiges Zeug, bis wir Bauchweh haben. Er schürt unseren Heißhunger auf total wertloses Essen und wertlose Unterhaltung. Selbst ist er auch unendlich hungrig und möchte ständig gefüttert werden.

Futter für ihn ist jedes Nachgeben der eigenen Bequemlichkeit. Wenn ich zum Beispiel das Erledigen der Hausaufgaben eine Stunde lang aufschiebe, bekommt er einen kleinen Knochen. Schiebe ich die Sache länger vor mir her, wir der Knochen größer. Je mehr Futter der Schweinehund bekommt, desto schneller wächst er und verleitet uns zu „leeren“ Dingen wie Zeit totschlagen vor dem Computer etc. Letztendlich lassen solche Dinge ein Gefühl der Leere in uns, weil wir nicht das erledigt haben, was wir sollten. Die Erfolgserlebnisse bleiben aus und es ist eine Spirale nach unten… Also, das ist Grund genug, um dem Schweinehund den Kampf anzusagen. Ganz auszurotten ist er wahrscheinlich nicht, aber wenn er schön klein und artig in der Ecke sitzt, ist es ok.

Spiel für Kinder

Mit den Kindern kann man das nun wie ein Spiel gestalten. Zuerst ist der Schweinehund, also eindeutig eine Mischung aus Schwein und Hund 😉 noch klein. Dann vereinbart man Regeln. Zum Beispiel: Wenn Mama etwas anordnet, und sie muss ein zweites Mal reden, ist das ein kleiner Knochen. Muss sie drei oder viermal etwas sagen, dann ist der Knochen größer. Dementsprechend wächst der Schweinehund. Man kann dazu die Umrisse des Tieres mit Bleistift erweitern. Oje… er sollte eine gewisse Größe definitiv nicht überschreiten, sonst bestimmt er das ganze Leben.

Also der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Man kann dazu Knochen basteln in verschiedenen Farben, den Schweinehund bunt bemalen, was auch immer. Wenn die Kinder darauf ansprechen, kann das eine sehr unterhaltsame Sache werden!



EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Niederösterreich im Erlauftal. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nach fünf Jahren Homeschooling sind nun alle vier Kinder in öffentlichen Schulen und ich bin Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at