Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

schule für den geschmack - meinefamilie.at
24. Oktober 2018

Schule für den Geschmack


Neulich hab ich eines unserer Familien-Lieblingsessen zubereitet: Pork Carnitas. Das ist speziell gewürztes Schweinefleisch, das man 3 Stunden im Rohr brät, bis es zerfällt. Diese knusprigen Fleischfasern wickelt man gemeinsam mit verschiedenem kleingeschnittenen Gemüse in Tortillas – und genießt diese herzhaften Wraps.

Bei der Vorbereitung kamen Sara und Gregor ständig herbei, um zu naschen. Mal ein Tomatenstück hier, ein Maiskorn da. Da kam mir der Gedanke, einfach ein Spiel daraus zu machen. Ich schickte die beiden los, um ein Tuch oder einen Schal zu holen, mit dem sie sich die Augen verbinden konnten. Nun bekamen die beiden “Blinden” abwechselnd verschiedene Kostproben in den Mund gesteckt und mussten erraten, was es war: Tomaten, Paprika, Zwiebel, Mais, Salat, ein Stück Tortilla, Barbecue-Soße, … als ich mit den Zutaten für das Essen fertig war, machte ich einfach mit “normalen” Dingen weiter: Salz, Zucker, Zitronensaft, Senf, Ketchup… Alles, was ich in der Küche fand, wurde durchprobiert.

Einmal war ich versucht, einen Tropfen Essig oder Flüssigseife auf den Löffel zu geben. Aber so gemein wollte ich dann doch nicht sein.

Dazwischen durften die beiden immer etwas Wasser trinken, um den vorherigen Geschmack zu löschen und bereit für den nächsten zu sein. Es entwickelte sich ein regelrechter Wettbewerb und die beiden hatten einen Riesenspaß. Ich übrigens auch. Einmal war ich versucht, einen Tropfen Essig oder Flüssigseife auf den Löffel zu geben. Aber so gemein wollte ich dann doch nicht sein. Aber Mehl hab ich sie kosten lassen. Und Sojasoße. Und was weiß ich noch alles. In der Zwischenzeit konnte das Fleisch im Rohr fertigbraten.

Als dann alles soweit fertig war, dass wir essen konnten, hatten die beiden keinen großen Hunger mehr. Die Nascherei hatte sie ziemlich satt gemacht. Aber es war eine sehr unterhaltsame Sache für uns alle. Unbedingt zum Nachmachen geeignet!!!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at