Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

neuer lebensabschnitt - meinefamilie.at
29. September 2018

Neuer Lebensabschnitt


Mit dem Schulanfang hat bei uns heuer ein neuer Lebensabschnitt begonnen – nicht nur für Gregor, unseren Jüngsten, der stolz mit seiner Schultüte den ersten Schultag beging – sondern für uns alle. Wir sind nun zum ersten Mal eine Familie mit lauter Schulkindern. Die Kleinkindphase ist endgültig vorbei.

Intensive Zeit Zuhause

Natürlich überkommt mich als Mama dabei auch ein bisschen Wehmut. Es war schön, die Kinder langsam alle nacheinander heranwachsen zu sehen. Viele bunte Bilder tauchen in meiner Erinnerung auf. Besonders in der Zeit des Hausunterrichts hab ich ja ihre Entwicklungsschritte intensiv mitbekommen. Nun sind unsere beiden älteren Söhne in der Schule und nur die beiden Jüngeren werden weiter zu Hause unterrichtet. Bisher hab ich den gesamten Grundschulstoff vermittelt und bin mit unseren Volksschülern auch zur Jahresprüfung gefahren. Heuer werden mein Mann und ich uns diese Aufgabe aufteilen, da ich mehr auswärts arbeite. Es macht mir Spaß, beruflich wieder aktiver zu sein und die Tätigkeit als Kulturvermittlerin tut mir als Ausgleich gut. Gleichzeitig merke ich, wie wertvoll auch die Zeit war, die ich in den vergangenen Jahren bewusst für die Kinder investiert habe. Wir haben dadurch eine gute Beziehungsbasis geschaffen und reden auch jetzt noch gerne über verschiedene gemeinsame Projekte und Ausflüge.

Werte vorleben

Was mir heuer wichtiger erscheint denn je ist es nicht so sehr, meinen Kids Wissen zu vermitteln, sondern ihren Charakter zu formen. Wissen kann man sich jederzeit aneignen, doch ein guter Charakter ist die Grundlage für ein gelungenes Leben. Ich merke, ich möchte heuer im Unterricht und auch überhaupt den Schwerpunkt auf diesen Bereich legen. Werte werden am besten vermittelt, indem man sie vorlebt. Also bin ich speziell herausgefordert, meinen Kindern ein aktives Vorbild zu sein in den Punkten, die ich als wichtig erachte. Manchmal ist das gar nicht so einfach. Aber ich denke, wenn die Kinder sehen, dass ich als Mama bereit bin, an mir zu arbeiten, wird es ihnen auch leichter fallen, selbst notwendige Schritte zu tun.

Positive Veränderung vorzuleben, ermutigt und bestärkt unsere Kinder. In diesem Sinne – nur  Mut! Es ist eine Investition, die sich auf jeden Fall lohnt!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at