Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

Mama-Auszeit - meinefamilie.at
27. Juni 2017

Ein Wochenende Mama-Auszeit


Ich bin gerade von einem freien Wochenende zurück, das ich und eine Freundin geschenkt bekommen haben. Zwei Übernachtungen im Viersternhotel Schwarz Alm bei Zwettl, Einzelzimmer, Ruhe, Wellness, eine Massage und nur Natur rundherum. Einfach traumhaft erholsam. Als wir dort ankamen, war ich so müde, dass ich einfach ins Bett gefallen bin und mitten am Tag ein paar Stunden geschlafen habe. Erst danach war ich bereit, auch aktiv etwas zu meiner Erholung beizutragen. Spazierengehen zum Beispiel. Schwimmen im hauseigenen Pool. Oder in einer bequemen Liege mit Blick auf den Wald lesen und faulenzen.

Einfach mal tun, was mir Spaß macht

Termine hatte ich an dem Wochenende keine – bis auf den Massagetermin und die fixen Zeiten zum Abendessen und Frühstück. Mit meiner Freundin hatte ich vereinbart, dass wir uns nur zu den Mahlzeiten treffen und sonst jede das tut, was ihr Spaß macht. Somit hatte ich Zeit in Hülle und Fülle – ganz für mich allein! Ein perfekt geputztes Badezimmer ganz für mich. Ein WC, das nie besetzt war! Ein großes Doppelbett für mich allein!

Und so viel freie Zeit, dass ich mich seit langem zum ersten Mal fragte, was ich nun mit all der Zeit anfangen sollte.

Unterhaltung brauchte ich keine – den Fernseher hab ich nicht ein einziges Mal eingeschaltet. Dafür habe ich so oft als möglich dem vielstimmigen Vogelkonzert gelauscht – vom Balkon aus oder beim Spazieren im Wald. Zweimal war ich länger unterwegs – zu Fuß mit Nordic Walking-Stöcken am Kamp entlang nach Zwettl. Keine Ahnung ob meine Walking-Technik stimmt. Es ist mir ehrlich gesagt egal. Ich hatte einfach Freude an der Bewegung! Einmal war ich allein unterwegs und einmal mit meiner Freundin, da sie gerade Lust hatte. Diese Strecke ist wunderschön. Die Mama in mir hat gleich wahrgenommen, dass dieser Weg kinderwagentauglich ist, das heißt, wäre, wenn man das bräuchte. Meine Kinder sind ja aus dem Kinderwagenalter draußen. Aber für andere Mamas könnte das eine interessante Information sein.

Eine ehrliche Empfehlung

Das Hotel an sich hat sich für mich sehr kinderfreundlich angefühlt, aber auch Mama-auf-Auszeit-freundlich. Die Zimmer waren so gut schallgedämpft, dass ich keinerlei Lärm oder Geschrei mitbekam. Großer Pluspunkt. Das Essen war auch spitze. Ich genoss das viergängige Dinner in vollen Zügen! Übrigens – ich schreibe diesen kleinen Erfahrungsbericht aus freien Stücken und nicht etwa als Auftrag vom Hotel, einfach als ehrliche Empfehlung nach positiver Erfahrung. Dafür habe ich den Feedback-Bogen nicht ausgefüllt. 😉 Das hätte für mich Arbeit bedeutet und arbeiten wollte ich im Urlaub definitiv nicht…

Es tut uns Müttern gut, so etwas ab und zu zu erleben. Und wir verdienen es auch!

Also wenn dich nächstes Mal jemand fragt, was du dir zum Geburtstag wünschst, oder zu Weihnachten, dann wünsch dir doch so etwas! Meine Freundin und ich haben diese Auszeit als Überraschungsgeschenk bekommen, ohne bestimmten Anlass. Ich bin allen Freundinnen und Bekannten sehr dankbar, die einen Beitrag dazu geleistet haben und insbesondere Papa Gott, der einer lieben Freundin von uns diese Idee ins Herz gelegt hat!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at