Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

Ausflug in die Natur - meinefamilie.at
23. Januar 2017

Draußen Schönes entdecken


In Ermangelung des heiß ersehnten Schnees gehe ich im feucht-kalten Wald spazieren, der eher herbstlich als winterlich wirkt. Klar wäre ein flotter Marsch im knirschenden Schnee nun viel netter, aber den gibt es momentan bei uns nicht. Es ist leider so, dass in unseren Breiten nur selten Schnee fällt und noch seltener liegen bleibt. Für mich noch lange kein Grund, meine winterlichen Spaziergänge einzustellen! Ich kenne praktisch kein Wetter, bei dem ich nicht hinausgehe. Hagelstürme vielleicht. 🙂 Das erkläre ich auch den Kindern immer wieder: Jedes Wetter hat seinen Reiz, auch Nebel oder Regen.

Manchmal erlebe ich gerade bei nicht idealem Wetter besondere Momente. Man muss nur richtig angezogen sein!

In der Natur gibt’s immer was zu entdecken

Unsere beiden jüngeren Kinder, momentan 7 und 5 Jahre alt, begleiten mich sehr gern auf meinen Streifzügen durch die Natur. Sie wissen, mit Mama gibt’s im Wald immer viel zu entdecken! Gut eingepackt in warme Jacken, Stiefel und Überhosen trotzen wir dem Wind und dem Wetter. Gregor hält am Anfang fest meine Hand, der Wald hat für ihn etwas Unheimliches. Doch bald verliert er die Scheu und springt wie seine Schwester munter den Weg entlang. Im Winter halte ich mich einigermaßen an die Wege, da ich das Wild nicht unnötig beunruhigen möchte. Wenn wir auf eine Futterstelle treffen, machen wir einen Bogen herum.

Wir reden über alles Mögliche. Die Kinder fragen dies und das, wir erkunden einen aufgelassenen Fuchsbau, finden Tierspuren im feuchten Waldboden und verschiedene Moose. Da bricht auf einmal die Sonne durch die Wolken. Im Nu verwandeln sich die saftig grünen Moospolster in funkelnde Kunstwerke. Das ist einer dieser besonderen Momente. Ich zücke das Handy und schieße ein Foto. Kein klassisches Winterfoto, aber eine der vielen Facetten unserer winterlichen Natur. Wie wunderschön!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at