Maria Lang

Maria Lang "Mein Tagebuch"

Apfelstrudel/Flickr - meinefamilie.at
30. Januar 2017

Apfelstrudel mit Kindern backen


Titelbild: © Flickr/Mario Spann

Unsere Kinder lieben es, beim Kochen zu helfen. Oft plane ich deshalb im Hausunterricht Kochen mit den Kindern ein. Meist trage ich ihnen Hilfsdienste auf wie Kartoffeln waschen, Karotten schälen, Gemüse schneiden etc.

Sie sind sehr eifrig dabei, doch besonders gerne haben sie es, wenn sie selbst die Chefs sein dürfen.

Apfelstrudel/Flickr - meinefamilie.at
© Flickr/Wolfgang Kuhnle

Heute habe ich kurz vor Mittag, nachdem alle anderen Aufgaben erledigt waren, verkündet, dass wir einen Apfelstrudel backen. Genauer gesagt zwei, damit es für die ganze Familie reicht. Die Freude war groß. Und erst recht, als Gregor und Sara erfuhren, dass sie dabei jeweils einen Strudel allein machen dürfen! Ich erledigte diesmal die Hilfsdienste und so standen schon alle Zutaten inklusive fertig geschälter und geschnittener Äpfel bereit. Mit leuchtenden Augen und Feuereifer beluden sie den ausgerollten Teig mit Äpfeln, Rosinen, Bröseln und was noch alles dazugehört. Auch das Zukleben des Strudels schafften sie schon fast ganz alleine.

Strudelstücke malen

Während die Köstlichkeit vom Backrohr aus ihren herrlichen Duft verbreitete, machte ich mit den Kindern noch eine nette Übung. Sie durften den Strudel zeichnen, wie man ihn von innen sieht, wenn er angeschnitten ist. Bald hatten sie auf einem Blatt Papier schmackhaft aussehende Strudelstücke gemalt und Sara beschriftete dann sogar noch alle Zutaten ganz genau. So hatten sie auch noch Extraspaß und einen unterhaltsamen Lerneffekt dabei. Ich war sehr zufrieden mit ihnen und lobte sie. Von den großen Brüdern und Papa bekamen sie dann noch einen Extra-Applaus für die tolle Leistung. Natürlich mussten wir von beiden Strudeln kosten und wirklich, beide schmeckten wunderbar!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


    Zum Tagebuch des Autors

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at