10. Dezember 2020

Rezept: Babybrei mit Süßkartoffel 

babybrei mit süßkartoffel - meinefamilie.at

Süßkartoffeln sind eine gesunde Zutat für den Babybrei und mittlerweile genau so beliebt wie Kürbis oder Karotten. Sie enthalten viele Vitamine und fördern eine gute Verdauung.

Babybrei mit Süßkartoffel ab welchen Monat füttern?

Süßkartoffeln sind nur weit mit Kartoffeln verwandt. Sie gehören zu den nährstoffreichsten Gemüsesorten und sind leicht verdaulich. Daher eignen sie sich hervorragend für den Beikoststart und können dem Baby nach dem 4. Lebensmonat angeboten werden. Die meisten Kinder mögen den süßen Geschmack der Knollen sehr gerne.

Babybrei in Kombination mit Süßkartoffel und weiterem Gemüse/Obst

Wer den Brei für sein Baby selbst zubereiten möchte, kann Süßkartoffeln mit einigen anderen Gemüsesorten kombinieren.

Für den Beikoststart sind unter anderem

Karotten

Kürbis

Pastinaken

Kartoffeln

Zucchini

Fenchel

geeignet. Diese Gemüsesorten sind leicht verdaulich und geben dem Magen die Möglichkeit, sich an feste Nahrung zu gewöhnen. Auch ein Apfel kann dem Babybrei zugefügt werden.

Ab dem 7. Lebensmonat kann der Speiseplan mit Broccoli, Blumenkohl, Sellerie und Kohlrabi erweitert werden. Ab dem 9. Monat kann das Baby Erbsen, Spinat, Rote Bete, Aubergine und Mangold probieren.

Babybrei richtig aufwärmen

Eines ist beim Aufwärmen von Babybrei besonders wichtig: er sollte immer langsam erhitzt werden, um die enthaltenen Nährstoffe zu schonen.

Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Wasserbad – den Breibehälter ohne Deckel in einem Topf mit 70°C heißem Wasser unter Rühren erwärmen.

Beikostwärmer – erwärmt den Babybrei schnell und schonend auf die richtige Temperatur.

Mikrowelle – kann bei niedriger Wattzahl genutzt werden, ist aber nicht ideal. Der Babybrei erwärmt sich ungleichmäßig und es besteht Verbrennungsgefahr beim Füttern.

Rezept für Babybrei mit Süßkartoffeln, Pastinake und Apfel

Zutaten:

100 g Süßkartoffel

50 g Pastinake 

1 Stk. Apfel (süße Sorte, klein)

1 EL Rapsöl


Die Süßkartoffeln und Pastinake schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse in einem Topf mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen und bei niedriger Temperatur etwa 10 Minuten lang garen. Dann den geschälten und kleingewürfelten Apfel zum Gemüse geben und noch weitere 5 Minuten garen. 

Am Ende der Garzeit das Kochwasser abschütten und auffangen. Süßkartoffeln, Pastinake und Apfel mit 2 bis 3 EL Kochwasser und Rapsöl fein pürieren. Jetzt muss der Brei nur noch abkühlen und kann dann gefüttert werden. Guten Appetit!

Beachtenswertes

Süßkartoffeln zeichnen sich durch ihren hohen Anteil an Beta Carotin und Vitamin E aus. Diese beiden Vitamine wirken antioxidativ und bekämpfen freie Radikale. Um sie aus den Süßkartoffeln zu lösen, ist eine gute Fettquelle erforderlich. Deshalb gibt man dem Süßkartoffelbrei etwas hochwertiges Pflanzenöl zu. Weiterhin fördern Süßkartoffeln durch ihre enthaltenen Ballaststoffe eine gute Verdauung und wirken stuhlgangregulierend.

Weitere Babybrei-Rezepte finden Sie hier.



EIN ARTIKEL VON

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

MeineFamilie.at