14. Mai 2020

Österreich betet gemeinsam

Österreich betet gemeinsam

9 Tage gemeinsam im Gebet auf Pfingsten zugehen.

Die derzeitige Krise fordert die Menschen in unserem Land und auf der ganzen Welt in einem Ausmaß heraus, wie schon lange nicht mehr . Wir alle brauchen Gottes Beistand. Einige engagierte Initiatorinnen und Initiatoren aus verschiedenen christlichen Kirchen haben eine Gebetsinitiative ins Leben gerufen, der sich bereits etliche katholische Bischöfe und verschiedene Leiter anderer Kirchen als Unterstützer angeschlossen haben, darunter etwa unser Diözesanbischof Christoph Kardinal Schönborn und Bischof Hermann Glettler aus Innsbruck.

Wir laden Sie ein, Teil dieser erstmals stattfindenden ökumenischen Gebetsinitiative „Österreich betet gemeinsam“ zu sein!

Wie kann ich mich daran beteiligen?

  • Seien Sie zu Christi Himmelfahrt (21.5., 19 – 20.30 Uhr) über den Livestream beim Gebetsauftakt dabei und verbinden Sie sich mit Betenden in ganz Österreich.
  • Gehen Sie selbst in den folgenden neun Tagen betend auf Pfingsten zu. Sie sind als Pfarre oder Gemeinschaft, aber auch als Einzelperson eingeladen, zu beten, selbst eine Initiative zu starten oder sich an einer bestehenden zu beteiligen.
  • Schicken Sie uns Ihre Fotos und Kurzvideos! Auf der Diözesanhomepage werden diese gesammelt und zu einer Slideshow zusammenfügt.
  • Ein eigenes Video wird in einem Überblick über alle Initiativen berichten. Dieses können Sie am Pfingstsonntag in Ihrer Gemeinde zeigen bzw. teilen.
  • Tragen Sie sich als aktive Beterin bzw. als aktiver Beter auf oesterreichbetetgemeinsam.at ein! Über eine Landkarte sehen Sie online, an welchen Orten in Österreich bereits im Rahmen dieser Initiative gebetet wird.

Konkrete Ideen für Ihr Gebet

könnten etwa sein: einen geistlichen Blumenstrauß zu verschenken, mit Kreide Worte und Bilder zum Heiligen Geist auf dem Asphalt zu malen, anhand von selbst fotografierten Bildern zu beten, pfingstliche Loblieder vom eigenen Balkon zu singen. Aber auch das Beten einer Novene oder des Rosenkranzes sind eine gute Möglichkeit. Diese Initiative lässt sich auch hervorragend mit dem Projekt „Offene Kirche“ verbinden.

Vielfältige Vorschläge mit detaillierten Beschreibungen von Gebetsideen und eine Anleitung zum Hochladen der eigenen Fotos und Videos finden Sie auf der Homepage des Referat für Spiritualität www.spiritualitaet.wien.

sterreich betet anders

 

 


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at ✰