6. September 2019

Aupairs: Internationale Kindermädchen


Bekannt sind sie als internationale Kindermädchen,die gegen freie Unterkunft und Verpflegung sowie ein geringfügiges Gehalt ein Jahr bei der Familie wohnen und bei der Kinderbetreuung sowie im Haushalt mithelfen.

Der Grundgedanke der Aupairs ist jedoch die Vermittlung unterschiedlicher Kulturen. So zählt das Aupair Programm immer noch als Kulturaustauschprogramm mit einem verpflichtendem Deutschkurs und der Möglichkeit in der Freizeit die österreichischen Bräuche kennen zu lernen. Empfohlen werden Aupairs für Kinder bis höchstens 12 Jahre.

Als Aupair benötigt man in Österreich

eine AMS-Anzeige,
einen Aufenthaltstitel,
eine Wohnsitzmeldung beim Meldeamt (Gemeinde oder Magistrat),
eine Anmeldung bei der GKK sowie
eine Anmeldebescheinigung.

Aupair Austria übernimmt – gegen Gebühr – neben der Vermittlung von Aupairs auch die nötigen Behördenwege, die Lohnverrechnung und berät über Versicherungen der Aupairs. Auch wenn die Aupairs von der Familie selbst gefunden wurden.

Voraussetzungen für Familien und Aupairs

(c) iStock

Folgende Voraussetzungen müssen von der Familie erfüllt werden:
Minderjährige Kinder müssen im eigenen Haushalt hauptgemeldet sein
Ein eigenes, versperrbares Zimmer für das Aupair
Offenheit und Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Kulturen
Dem Aupair muss der Besuch eines Deutschkurses ermöglicht werden
Arbeitszeit der Aupairs sind 18 Stunden in der Woche, bei einem Gehalt (inkl. Urlaubs– und Weihnachtsgeld) in der Höhe von € 558,- im Monat.

Die Aupairs
sind 18–27 Jahre alt (der Durchschnitt jedoch älter als 22 Jahre)
haben gute Deutschkenntnisse
haben beste Referenzen in der Kinderbetreuung
besitzen eine sehr gute Schulausbildung
durchlaufen ein strenges Auswahlverfahren bei der Agentur

Weitere Agenturen sind Au-Pair.at und AupairWorld.



EIN ARTIKEL VON
  • Regina Magdalena Smrcka

    Vor meiner Karenz meines Sohnes war ich in der direkten Pflege, aber auch im Leitungsteam, für die Betreuung von Menschen mit besonderen Bedürfnissen verantwortlich. Als Ausgleich dazu unterrichtete ich Kinderturnen. Derzeit vertrete ich als Texterin & Grafikerin EPUs bei ihrem Firmenauftritt. Jetzt unterstütze ich meinen Lebensgefährten im Bereich Öffentlichkeitsarbeit. Gemeinsam haben wir einen Sohn.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Portal für junge Familien › meinefamilie.at