8. August 2019

Geschwister: Erste Wegbegleiter


Man kann Kindern kein größeres Geschenk machen als ein Geschwisterchen. Das ist ein Satz, den ich vor langer Zeit einmal gehört habe und der mich bis heute begleitet. Immer wieder kann ich das bestätigen und voller Freude bejahen.

Wenn das zweite Kind unterwegs ist, vergeht die Zeit während der Schwangerschaft für gewöhnlich etwas schneller. Durch die Aufgaben und Herausforderungen des ersten Kindes einerseits und durch die Vertrautheit einer Schwangerschaft andererseits.

Wegbegleiter, die verändern

(c) iStock

Mir war es von Anfang an wichtig, meinem ersten Kind den Familienzuwachs so zu vermitteln, dass das neue Geschwisterchen ein Geschenk für die Familie ist. Eine Bereicherung. Nie habe ich meinem ersten Kind das Gefühl gegeben, dass es abgeschoben wird oder seinen Stellenwert in der Familie verliert. Es war nach wie vor sehr wichtig und bekam weiterhin die Zeit, die es brauchte.

Kinder entwickeln durch ihre Geschwister vielerlei Kompetenzen, wie z.B. auch im sozialen Bereich. Sie lernen, auf die Bedürfnisse anderer einzugehen und selbst zurückzustecken, wenn es notwendig ist. Wenn möglich, kann das Geschwisterchen in manche Aufgaben miteinbezogen werden, wie z.B. beim Wickeln oder Baden. Das kann dem Kind auch Spaß machen.

(c) iStock

Hier lernt es spielerisch, wie wertvoll und bereichernd es ist, wenn Familienmitglieder füreinander einstehen, sich umeinander kümmern und sorgen, für andere und sich selbst verantwortlich denken und handeln. Durch wertschätzende Worte kann ich dem Kind dabei helfen, den Blick dafür zu bekommen.

Geschwister sind ein Geschenk für alle

Wenn Feste gefeiert werden oder ein Geschwisterchen etwas bekommt, wovon der andere profitiert, ist das wiederum eine Gelegenheit, darauf hinzuweisen, dass das jetzt nur aufgrund des Geschwisterchens ist. Hier wird die Freude am miteinander feiern und teilen sichtbar und spürbar.

Außerdem sind sie auch ideale Spielgefährten. Sie sind stets präsent, sowie auch die Eltern, die im Fall eines Konfliktes ihnen zur Seite stehen. Es ist nicht immer ganz leicht, den Aufgaben und Herausforderungen als Eltern gerecht zu werden. Doch es lohnt sich. Denn Kinder sind ein Geschenk. Und das nicht nur für Geschwister.



EIN ARTIKEL VON
  • Kerstin Cerne

    Kindererziehung hat für mich eine große Bedeutung. So wie wir unsere Kinder ins Leben begleiten, werden sie später im Leben stehen. Als Mutter von 3 Kindern kann ich mich dieser Aufgabe so richtig stellen. Nebenbei arbeite ich leidenschaftlich als Eltern-Kind-Gruppenleiterin.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at