22. Oktober 2018

Vier Monsterchen zu Halloween

monster halloween - meinefamilie.at

Die Halloweenfeier steht vor der Tür und bietet den idealen Anlass, etwas Einzigartiges und Gruseliges mit den Kids zu basteln.

Zu richtigen Halloweenstimmung gehören auf jeden Fall gruselige Gespenster, die man als Dekoration – sei es am Tisch, an der Wand oder vor der Tür – anbringen kann. Als ganz einfache und lustige Idee eignen sich 4 unterschiedliche Monsterchen aus Klopapierrollen. Dazu wird benötigt:

Material

  • 4 leere Klopapierrollen
  • Buntes Bastelpapier in den Farben: rot, grün, orange, schwarz, weiß
  • Ein Stück medizinischer Verband
  • Wackelaugen oder sonstige Augen zum Ankleben
  • Kleber, Schere

Schritt 1

Die 4 Klopapierrollen mit den unterschiedlichen Bastelpapier bekleben, d.h orange Rolle für das Kürbismonsterchen, grüne Rolle für Frankenstein, weiße Rolle für den Vampir und die letzte Rolle wird mit einem Verband umwickelt als wäre es eine Mumie.

vorbereitung_monster - meinefamilie.atmonster halloween - meinefamilie.at

Schritt 2

Wenn die Körper der Monsterchen fertig vorbereitet sind, geht es an die Gesichter.

  • Das Kürbismonsterchen bekommt dreieckige Augen und einen Mund mit Zahnlücken. Auf dem Kopf gehört ein grünes Blatt mit kurzem Stiel.
  • Das Frankensteinmonsterchen bekommt sein Gesicht zwar etwas verunstaltet, aber nicht so sehr wie das Original. Zwei schwarze schräge Striche, Zick-zack-Haare und Augen machen das Monsterchen komplett.
  • Das Vampiermonsterchen wird mit rotem Umhang und mit einer roten Schleife aufgehübscht. Natürlich dürfen die spitzen Vampirzähne nicht fehlen!
  • Das Mumienmonsterchen ist ganz schlicht in weiß eingewickelt, sodass nur die Augen rausschauen.

Fertig sind die 4 Gruselfreunde, die sehr einfach zu basteln sind und irgendwie voll süß aussehen.

Viel Spaß beim Nachmachen!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Darina Heuer

    Ich bin Mutter von zwei Kindern und beruflich arbeite ich als Sozialpädagogin in der ambulanten Familienbegleitung. Kreativ sein bedeutet mir sehr viel, wodurch ich eine gute Balance zu meinem Beruf schaffe. Meine Kinder haben genauso eine Freude beim Basteln und unterstützen mich bei den Bastelarbeiten.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at