8. Februar 2016

Ein Glas voll Erinnerungen: Memory Jar basteln

Memory Jar - meinefamilie.at

Die schönsten Erinnerungen in Erinnerung behalten: Das Memory Jar macht es möglich. Selbstgemacht ist es am schönsten! Daher hier eine DIY-Inspiration.

Immer wieder mal habe ich von dieser Idee gelesen und sie gefällt mir so gut, dass es Zeit ist, sie nun auch als eine unserer Familientraditionen einzuführen.

Ein „Memory Jar“ oder auf Deutsch ein etwas plump klingendes „Erinnerungen-Aufbewahrungsgefäß“ ist ein Behältnis, in dem im Laufe des Jahres erinnerungswürdige Ereignisse – welche zuvor auf kleinen Zetteln notiert wurden – aufbewahrt werden. Dieses Gefäß wird zu Silvester geöffnet und man erinnert sich gemeinsam an die vielen schönen Ereignisse, die man im vergangenen Jahr erleben durfte. Eine große Hilfe besonders für vergessliche Leute wie mich oder auch für Mamas, die an temporärer Demenz leiden, sei es nun schwangerschafts- oder stillbedingt…  😉

Erlebnisse, Ziele, Momente im Memory Jar

Ihr könnt euch gemeinsam mit eurer Familie überlegen, welche Art von Ereignissen in eurem Gefäß aufbewahrt werden sollen. Hier sind einige Vorschläge für euch:

  • Lustige Erlebnisse
  • Dinge, für die man dankbar ist
  • Zitate von Familienmitgliedern (vor allem mit kleinen Kindern und ihren oft skurrilen Äußerungen empfehlenswert ;-))
  • Erreichte Ziele
  • Besondere Ereignisse
  • Momente, die einen zum Lächeln bringen

Alles, was ihr dafür braucht, sind ein großes Gefäß und ein ausgedrucktes Etikett.

Vorlage für Etiketten in WeißVorlage für Etiketten in Grün

Selbstklebendes Papier und Geschenksbänder

Ich habe die Etiketten auf selbstklebendem Papier ausgedruckt, was den Prozess etwas vereinfacht, aber ihr könnt auch normales – am besten ein etwas festeres – Papier verwenden und das Etikett mit einem Klebstoff fixieren. Wenn ihr wollt, könnt ihr das Gefäß auch noch dekorieren. Ich habe dazu verschiedene Geschenkbänder verwendet, die Möglichkeiten sind hier aber unbegrenzt. Das Ergebnis sollte sich auf jeden Fall halbwegs sehen lassen…schließlich steht das Gefäß nun ein Jahr lang hoffentlich gut sichtbar im Haus herum. 😉

 

Memory Jar - meinefamilie.at

Memory Jar - meinefamilie.at

Memory Jar - meinefamilie.at

Kleiner Tipp: Am besten bereitet ihr zusätzlich ein paar leere Zettelchen vor und bindet sie mit einer Schnur um das Gefäß, damit im Eifer des Gefechts nicht erst danach gesucht werden muss. 😉

In diesem Sinne wünsche ich euch viel Erfolg und Spaß beim Basteln und vor allem viele wunderbare Momente im neuen Jahr, die ihr von nun an in eurem Gefäß festhalten könnt!

Memory Jar - meinefamilie.at

„Enjoy the litte things in life… for one day you´ll look back and realize they were the big things.“ – Robert Brault

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Katharina Fleckenstein

    Ich bin glückliche Vollzeit-Mami und neben meiner großen Liebe für meine Familie habe ich auch eine große Leidenschaft und Faszination für Kreatives. Eigentlich bin ich gelernte Ergotherapeutin, aber im Moment genieße ich die kleinen und großen Abenteuer mit meiner kleinen Familie.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at