18. November 2019

Adventkalender selber basteln

Adventkalender selber basteln

Die Idee unseren Adventkalender selber zu machen, kam ursprünglich von einer Freundin. Wir haben damals, als unsere größeren Kinder noch klein waren, herumüberlegt, wie wir ihnen die Wartezeit auf eine für uns sinnvolle Weise, nett gestalten könnten.

Dabei wurde dann folgender Kalender kreiert:

Auf eine feste Spanplatte zeichnet man die Umrisse eines Christbaums, schneidet ihn aus und lackiert die Vorderseite grün.

Auf den ganzen Baum verteilt werden Löcher gebohrt, in die man Holzstifte steckt. Der Kalender wird nun an die Wand gehängt, am besten ins Wohnzimmer. Auf die Stifte kann man nun Weihnachtsschmuck hängen, jeden Tag ein Stück.

Um es noch spannender zu gestalten, habe ich dazu 24 Klopapierrollen mit Krepppapier beklebt und in eine Schatzkiste gestellt. Jeden Tag darf eins der Kinder die Rolle mit der jeweiligen Zahl herausnehmen und den Inhalt auf den Kalender hängen. Damit der Schmuck in die Rolle passt, eignen sich dafür eher kleinere Gegenstände wie kleine Kugeln, goldene Nüsse, Glöckchen etc. So wird der anfangs noch leere Christbaum Tag für Tag ein wenig bunter und zu Weihnachten ist er dann fertig geschmückt!

Adventkalender selber basteln

Der Kalender ist somit gleichzeitig auch eine stimmungsvolle Weihnachtsdeko für’s Wohnzimmer und darf auch nach den Weihnachtsfeiertagen noch eine Weile hängen bleiben.

Und: er ist jedes Jahr neu verwendbar. Unser Kalender ist über 10 Jahre alt!

Und an den Sonntagen bzw. am Nikolotag ist dann auch noch eine kleine Nascherei in der Rolle. ;-), als besondere Überraschung. Das ist mal die Grund-Idee des Kalenders. Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung kommt noch weiter unten, zum Nachbasteln. Man kann die Grundform natürlich so groß gestalten wie man möchte. Ich gebe hier einfach die Maße meines Werkstückes an.

Du brauchst:

Spanplatte, ca. 7-10mm stark, 100×80 cm

24 Holzstifte, ca. 6mm stark, ca. 4-5 cm lang

Holzlack grün, wasserlöslich

24 Klopapierrollen

Krepppapier in rot, grün, weiß

Schatzkiste, in die 24 Rollen stehend passen

Werkzeug:

Stift zum Vorzeichnen

Kleber

Pinsel

Glas mit Wasser (f. Pinsel)

altes Zeitungspapier

Handbesen

Bohrmaschine

Stichsäge

Klammermaschine

Goldstift zum Beschriften der Rollen

Bauanleitung:

#1 Auf die Spanplatte wird ein Christbaum gezeichnet. Am besten zieht man sich zuerst eine Mittellinie und zeichnet von der Spitze aus den Baum symmetrisch

#2 Den Baum entlang der Linie mit der Stichsäge ausschneiden

#3 Die Löcher bohren, regelmäßig verteilt

#4 Alles abstauben, am besten mit kleinem Handbesen oder Staubsauger

#5 Den Baum auf Zeitungspapier legen

#6 Die Vorderseite mit grünem Lack deckend anstreichen, die Löcher freilassen

#7 Die Bolzen grün lackieren

#8 Krepppapier schneiden, sodass es ca. 1,5 mal um die Rollen passt. Es soll auf beiden Seiten etwas überstehen, ca. 3 -5 cm

#9 Die Klopapierrollen mit Krepppapier bekleben. Das überstehende Papier unten mit der Klappermaschine verschließen, oben offen lassen

#10 Auf die Rollen die Zahlen von 1-24 schreiben

#11 Die Rollen stehend in die Schatzkiste sortieren und in jede ein Stück Baumschmuck geben, an den Sonntagen evt. noch zusätzlich was Süßes

#12 Den getrockneten Baum mit den Bolzen bestücken und an der Wand montieren.

Fertig!

Viel Freude mit dem neuen Kalender!

 

 

 

 



EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Niederösterreich im Erlauftal. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nach fünf Jahren Homeschooling sind nun alle vier Kinder in öffentlichen Schulen und ich bin Kulturvermittlerin im Stift Melk.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at