29. Juni 2020

Geschenketipps zur Geburt: Was ist wichtig, was ist richtig?

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Geschenketipps

Juhu – es ist soweit! Der sehnlich erwartete kleine Zwerg ist endlich da. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt um meine Schwester, Schwägerin, meine Freundin,… endlich besuchen zu können?

Die Größe und das Gewicht des Babys sind bereits bekannt und nun heißt es ab zum Einkaufen. Doch halt – im Geschäft steht man vor der Frage – braucht der kleine neue Erdenbürger dies oder jenes noch, oder wurde die Ankunft des Babys so penibel geplant, dass nichts mehr fehlt?

Nun stellt sich die Frage – was ist sinnvoll, was ist wichtig, mit welchem Geschenk mache ich allen eine große Freude?

Die werdenden Eltern befragen: Eine Möglichkeit wäre – man könnte sich vorher absprechen, was benötigt wird. Dennoch finde ich persönlich, dass dann oft nur der praktische Aspekt im Vordergrund steht und das Persönliche fehlt. Natürlich sollte das Nützliche nicht vergessen werden, dennoch ist der emotionale und persönliche Wert wirklich einzigartig. Oft lassen sich die werdenden Eltern auch eine Babyliste in einem Möbelhaus erstellen und daraus können dann Geschenke ausgewählt werden.

Eine andere Möglichkeit ist es, die frisch gebackenen Eltern mit seinen eigenen Ideen zu überraschen.

Nun möchte ich eine Sammlung an Geschenkmöglichkeiten auflisten.

Da die folgenden Dinge notwendig sind und jeder braucht, freuen sich Eltern natürlich über:

  • Kleidung
  • Gutscheine
  • Windeln
  • Feuchttücher
  • Spielsachen
  • Kinderbücher

Neben den nützlichen Geschenken stellt jedoch ein personalisiertes Geschenk für Eltern ein besonderes Highlight dar und hat einen enormen emotionalen Wert. Je nachdem wie viel Geld bzw. Zeit für das Geschenk aufgebracht werden möchte, könnte man auch etwas Praktisches mit etwas Persönlichem verbinden. Nichts spricht dagegen, wenn man Kleidung, Gutscheine,… verschenkt und dazu noch eine persönliche Kleinigkeit verpackt.

Personalisierte Geschenke:

  • Windel besticken lassen: Eine Windel mit dem Namen und den Daten des Kindes besticken lassen und diese Windel auf einen mit Stoff überzogenen Karton legen und in einem Bilderrahmen fixieren.
  • Kapuzenhandtuch: Eine weitere Idee wäre ein mit Namen besticktes Kapuzenhandtuch. Dies hat einen praktischen und gleichzeitig persönlichen Aspekt.
  • Waschlappen: Auch ein Waschlappen kann selbst mit dem Namen und einem Kindermotiv mittels Kreuzstich bestickt werden.
  • Babylätzchen: Wenn ein Lätzchen mit Kreuzstich bestickt wird, ist dies eine Kombination aus etwas Persönlichem und etwas Praktischem.
  • Polster gestalten:
    1. Im Internet gibt es die Möglichkeit, einen Polster personalisieren zu lassen und diesen zu bestellen.
    2. Wer selbst kreativ werden möchte, kann einen Polster mittels Stoffmalfarben selber gestalten.
    3. Ein Polster kann ebenso mit dem Namen des Kindes, dem Geburtsdatum und dem Sternzeichen bestickt werden.
    4. Eine andere Variante wäre, den Polster mit dem Namen, den Daten und einem Kindermotiv zu besticken.
    5. Es gibt sogar die Möglichkeit einen Polster, der so schwer befüllt wird, wie das Geburtsgewicht des Kinder war, zu bestellen. Dieser wird auch mit den Daten des Kindes gestaltet.
  • Mutter-Kind-Pass Hülle gestalten: Da der Mutter-Kind-Pass sehr oft benötigt wird, finde ich auch diese Idee eine sehr schöne.
  • Babysocken stricken: Wer stricken kann, kann diese Gabe nützen und dem neuen Erdenbürger zu warmen Füßen verhelfen.
  • Kinderbesteck mit dem Vornamen: Natürlich dauert es dann noch eine Weile, bis das Besteck benützt werden kann, dennoch weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die Kinder dieses eigene, mit Namen versehene Besteck lieben.
  • Personalisiertes Nachtlicht: Bei meinen Recherchen stieß ich sogar auf die unterschiedlichsten Nacht- bzw. Schlummerlichter, die mit dem Namen gestaltet werden.
  • Schnullerkette: Auch hier kommt es zur Verbindung zwischen persönlichem Geschenk und etwas Brauchbarem.
  • Personalisierte Spardose: Wer dem Kind etwas Geld schenken möchte, kann die Sparbüchse schließlich gleich befüllen.
  • Fotoalbum bzw. kleines Foto-Einsteckalbum: es gibt im Buchhandel kleine Erinnerungsalben zum Einstecken der Fotos (Babyglück – Willkommen, Baby,….). Dieses ist für das Fotoformat 9×13 geeignet und ist zum Verstauen und Mitnehmen der ersten Fotos wirklich toll.
  • Meilensteinkarten: Diese Karten sind auch eine nette Idee, da hier immer notiert werden kann, wann welches wichtige Ereignis im Leben des Kinder erreicht wurde.
  • Bilderrahmen für ein Foto, den 1. Hand- und Fußabdruck: Diesen finde ich auch sehr schön, da die Kinder später sehen, wie „groß“ ihre kleinen Hände und Füße kurz nach der Geburt waren. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass das Bemalen und Stempeln besonders des Handabdrucks bei so einem kleinen Zwerg nicht ganz einfach ist, dennoch zahlt es sich aus, dass diese Abdrücke gestaltet werden.

Natürlich gibt es noch viele andere Geschenkideen. Besonders berührend finde ich auch, wenn eine Kleinigkeit für die Eltern (kleine Schokopräsente,… ) und für das Geschwisterkind/ die Geschwisterkinder (kleines Malbuch, Rätselheft, …- abgestimmt auf das Alter) verschenkt werden.

Viel Spaß beim Schenken!

 


Ähnliche Artikel

EIN ARTIKEL VON
  • Elisabeth Schwab

    Ich bin stolze Mutter von zwei Kindern und von Beruf ausgebildete Kindergarten- und Hortpädagogin. Zusätzlich absolvierte ich die Ausbildung zur Volksschullehrerin. Ich liebe diesen Beruf sehr.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at ✰

Melde dich zum Newsletter an
Als Willkommensgeschenk erhältst du unser gratis E-Book zum Thema Nachhaltigkeit im Familienleben.
*Wir verschicken keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden.
Melde dich zum Newsletter an
Als Willkommensgeschenk erhältst du unser gratis E-Book zum Thema Nachhaltigkeit im Familienleben.
*Wir verschicken keinen Spam und du kannst dich jederzeit wieder mit nur einem Klick abmelden.