5. Februar 2020

Dekoration-und Spielideen für Babypartys

dekoration-und spielideen für babypartys

Als meine Cousine mit Zwillingen schwanger war und einige Wochen vor der Geburt einen Krankenhausaufenthalt wegen leichter vorzeitiger Wehen hinter sich hatte, wollten meine anderen Cousinen und ich, ihr etwas Gutes tun und sie aufheitern.

Passend dazu erzählte uns meine Oma, dass es bei Ihnen im Dorf früher üblich war, dass eine Schwangere vor der Geburt von ihren Freundinnen besucht wurde und man gemeinsam Häubchen, Söckchen, etc. für das Baby strickte und sich einfach einen schönen gemeinsamen Tag machte. Wir fanden diese alte Tradition sehr schön und für uns war ganz schnell klar: Stricken und Häkeln wollten wir zwar jetzt nicht unbedingt, aber wir wollten zu Ehren der Schwangeren zusammenkommen.

Schlussendlich wurde aus dieser Zusammenkunft eine kleine, nette Babyparty, deren Vorbereitung und Feierlichkeit wir alle sehr genossen….Am Rande noch kurz erzählt: Meine Cousine hielt tatsächlich bis kurz vor dem errechneten Geburtstermin aus und brachte schließlich ganz natürlich, ohne Kaiserschnitt, zwei gesunde Mädchen zur Welt.
Hier habe ich unsere einfachen DIY-Dekorations-und Spielideen als kleine Anregung für die Planung einer Babyparty zusammengesammelt:

DIY-Dekorationsideen

Blumenvasen aus alten Baby-Fläschchen
Dazu werden einfach alte Baby-Fläschchen mit einem farbigen Lack (den es in
Bastelgeschäften zu kaufen gibt) besprüht. Achtung: Eine Schwangere sollte dies wegen der Inhaltsstoffe des Lacks nicht selbst machen! Nachdem die Fläschchen besprüht wurden müssen sie einige Stunden trocknen.

Girlanden
Für die Girlanden sucht man sich passende Motive, die einem gefallen wie zum Beispiel, Bodys, Schnuller, etc. Diese Motive werden auf buntes, dickeres Papier aufgezeichnet und ausgeschnitten. Wer nicht gerne selbst malt, kann sich Vorlagen aus dem Internet ausdrucken. Anschließend werden in die ausgeschnittenen Formen zwei kleine Löcher hineingestochen. Dies kann man mit einer Nagelschere oder einem kleinen Nagel machen. Nun verbindet man die ausgeschnittenen Formen mit einer Wolle oder einem Garn zu einer Girlande.

Schnuller Magnete
Alten Schnullern wird der Sauger mit einer Schere abgeschnitten. Danach wird mit Heißkleber an der abgeschnittenen Stelle ein runder Magnet angeklebt. Und schon hat man lustige Schnuller Magnete, welche beispielsweise an den Kühlschrank befestigt werden können.

Diese Bastelidee ist meiner Ansicht nach auch eine nette Erinnerung, wenn die eigenen Kinder keinen Schnuller mehr benötigen und man sich ein Andenken aufbewahren will.

Fotorahmen:
Damit es schöne Erinnerungsfotos von der Babyparty gibt, kann ein Fotorahmen gebastelt werden. Wir haben dazu einen Rahmen aus einem großen Karton ausgeschnitten und ihn mit Acrylfarben bemalt. Außerdem haben wir Schnuller, Fläschchens, etc. auf Papier aufgezeichnet und mit Bastelkleber auf den Rahmen geklebt.

Luftballone
Eine weitere, sehr simple Dekorationsidee ist, Luftballone mit Permanentstifte zu bemalen, oder lustige Sprüche rund um die Schwangerschaft hinaufzuschreiben.

Spielideen

Bodys und Lätzchen gestalten
Ein sehr schönes Andenken für die werdenden Eltern sind selbst gestaltete Bodys und Lätzchen von den Gästen. Das tolle daran ist, dass man die Bodys und Lätzchen sehr persönlich bemalen kann. So bekam meine Cousine als großer Harry Potter Fan natürlich einen dementsprechenden Baby Body.
Für das Bemalen von Body oder Lätzchen benötigt man: einfarbige Bodys, Lätzchen, Textilfarben. Außerdem braucht man Karton oder Zeitungspapier als Unterlage, damit sich die Farben nicht durchdrucken. Wichtig ist, dass die bemalten Gewandstücke einige Stunden getrocknet und vor dem ersten Waschen noch gebügelt werden, damit die Textilfarben halten.

Ratespiel
Nachdem sich meine Cousine das Geschlecht ihrer Babys nicht sagen lassen hatte, wurde ein Ratespiel dazu gemacht. Dafür bekam jeder ein leeres Blatt Papier, auf dem aufgeschrieben wurde, auf welches Geschlecht er/sie tippe. Weiters wurden das Geburtsdatum, Größe, Länge und Sternzeichen geraten. Die Zettel wurden bis nach der Geburt aufbehalten und dann ausgewertet. Diejenige/derjenige, die/der die meisten Dinge richtig erraten hatte, hatte als Preis einmal auf die Zwillinge aufpassen gewonnen 😉

Wickel-Wettbewerb
Bei diesem Spiel wird geschaut, wer am schnellsten eine Puppe ausziehen, wickeln und wieder anziehen kann. Besonders lustig ist das Spiel, wenn auch Männer mit machen.

Wäscheklammer Spiel
Jeder Gast erhält beim Eintreffen 3 Wäscheklammern, die er sich auf sein Gewand hängt. Nun heißt es aufpassen beim Reden. Wem das Wort „Baby“ in einem bestimmten, zuvor ausgemachten Zeitraum (zum Beispiel 2 Stunden) über die Lippen rutscht muss seine Wäscheklammer an denjenigen/diejenige weitergeben, dem/der aufgefallen ist, dass das Wort gesagt wurde. Nach der abgemachten Zeitspanne wird geschaut, wer die meisten Wäscheklammern gesammelt hat.

Babybauch bemalen oder Gipsabdruck machen
Je nachdem, wie die Schwangere möchte, kann man ihren Babybauch mit Fingerfarben vorsichtig bemalen oder man besorgt sich einen Gips, um einen Abdruck von ihrem Bauch zu machen.

 

 



EIN ARTIKEL VON
  • Doris Dolezal

    Mit Herz, Hirn und Humor versuchen mein Partner und ich den Alltag mit unseren zwei wundervollen Mädels (8 Jahre und 5 Monate) und unserem Kater zu meistern. Doch nicht nur in der Familie sammle ich die unterschiedlichsten Erfahrungen mit Kindern, auch in meinem Beruf als Religionspädagogin.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

meinefamilie.at ✰