29. November 2019

Mit Kindern entspannt eine Einladung wahrnehmen – so funktioniert’s!

Mit Kindern entspannt eine Einladung wahrnehmen

Erst vor kurzem waren wir zu einer 70er- Feier eingeladen. Da das Geburtstagsfest in keinem speziell ausgerichteten Lokal für Kinder stattfand, stellte ich mir wie so oft die Frage, welche Ausstattung ist für ein entspanntes Mitfeiern wichtig bzw. von Vorteil.

Es muss also nicht immer das Handy sein, welches die Kinder zum Stillsitzen und Ruhigsein anhält. Die jungen Kinder sollten meiner Meinung nach sowieso nicht schon als Babys, gefühlt vom 1. Lebenstag, in die Welt des Handys eingeführt werden.

Natürlich gehört das Mobiltelefon, das Tablet, das Notebook zu unserer Zeit und hat seine Berechtigung. Dennoch bin ich überzeugt, dass uns auch in unserem Zeitalter bessere Beschäftigungsmöglichkeiten für unsere Kinder zur Verfügung stehen. Speziell im Urlaub sieht man immer wieder Familien zusammen am Tisch sitzen, wobei jeder Einzelne mit Handy oder Tablett ausgestattet ist.

Ich persönlich finde es sehr schade, wenn dann bereits 12 Monate alte Kinder vor dem Tablet „abgestellt“ werden, damit alle Ruhe haben. Somit ist auch bei Einladungen schon im Vorfeld bereits interessant, wie Kinder sinnvoll beschäftigt werden können.

Alternativen zum Handy als Kinderbetreuung

Zu Hause mache ich mir mit meiner Familie schon Gedanken, welche Spielsachen in unsere Reisespielzeugkiste eingepackt werden müssen.

Gerne möchte ich hier ein paar Ideen teilen:

Spielekiste oder Spielerucksack zusammenstellen:

  • kleine Mitnahmespiele sparen Platz – oft nehme ich auch gar nicht die gesamte Verpackung mit, sondern gebe ein Memory oder Ähnliches in ein kleines Sackerl mit einer Klemme zum Verschließen
  • Kartenspiele sind auch klein und platzsparend
  • Knetmasse mit einer Auswahl an Formen und einer Unterlage (als Unterlage eignet sich ein Teil eines beschichteten Tischtuchs für den Garten- diese bekommt man oft sehr günstig als Restposten in diversen Geschäften)
  • kleine weiche Bälle – damit nichts bei der Feier umgeworfen werden kann und sich niemand verletzt
  • kleine Autos – auf die individuelle Altersgruppe abstimmen
  • Rätselhefte
  • Malbuch mit Buntstiften (ev. Spitzer)
  • für ganz Kleine Steckpuzzles,…
  • kleine Puppen mit Gewand
  • Bausteine, welche aus weichem Material bestehen – mit denen kann auch nichts kaputtgehen

Zu Hause bespreche ich immer schon, dass wir nur Spielsachen im Lokal auspacken, die sich für dort auch eignen. (Bälle können nur in einem Gastgarten – Grünfläche genützt werden,  in einem Bereich, wo keine Tische stehen,,..)

Neben dem Beschäftigungsmaterial für unsere Kleinen ist es auch sinnvoll, sich über weitere Dinge wie Reservegewand und Transport unserer Kleinsten beziehungsweise vielleicht sogar über einen Hochstuhl zum Essen und zum geselligen Beisammensein, Gedanken zu machen. Sollten viele Kleinkinder auf der Feier zu Gast sein, könnte es nämlich einen „Hochstuhlengpass“ geben. Wir haben einen transportablen Hochstuhl zu Hause, der uns schon so manchen hilfreichen Dienst erwiesen hat.

Für ev. verschüttete Getränke oder angekleckerte Kleidung sollte immer eine Garnitur für jedes Kind eingepackt werden.

Tipp: Ersatzkleidung

Oft ist es auch für die Eltern nicht schlecht ein T-Shirt, ein Hemd, eine Bluse,… zum Wechseln einzupacken. Die meisten kennen das, dass kleine schmutzige Patschhände unsere Kleidung verunreinigen und wer fühlt sich dann auf einer Feier noch richtig wohl?

Vielen „Bubenmamas“ und „Bubenpapas“ erging es auch beim Windelwechseln schon so, dass anschließend ein neues Oberteil benötigt wurde.

Für Babys und Kleinkinder ist es wichtig an den Kinderwagen bzw. den Buggy zu denken. Oft dauert eine Feier länger und unser Nachwuchs braucht eine kurze Auszeit und eine Ruhephase. Eine Hilfe ist es auch einfach mit dem Jubilar Kontakt aufzunehmen, wie der Ablauf der Feier sein wird, bzw. was an Inventar in dem Gasthaus,… vorzufinden ist.

Meistens steht einer entspannten Feier dann nichts mehr im Weg, wenn man Material für die Kinder mitnimmt. Und auch ohne Handy wird es eine tolle Feier und eine wertvolle Zeit mit den Liebsten werden.

 



EIN ARTIKEL VON
  • Elisabeth Schwab

    Ich bin stolze Mutter von zwei Kindern und von Beruf ausgebildete Kindergarten- und Hortpädagogin. Zusätzlich absolvierte ich die Ausbildung zur Volksschullehrerin. Ich liebe diesen Beruf sehr.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at