23. November 2015

Kekse backen mit Kindern: Vanillekipferl & Spitzbuben


Wenn die Zeit zum Keksebacken naht, können Kinder problemlos mit einbezogen werden. Hier zwei Rezepte für leckere Vanillekipferl und Spitzbuben.

Backen mit Kindern ist für große und kleine Leckermäulchen eine besondere Freude. Wenn die Zeit zum Keksebacken naht, können Kinder problemlos mit einbezogen werden. Erwachsene sollten aber Frusterlebnissen vorbeugen und leichte Rezepte auswählen. Vanillekipferl, Ausstecherle und Spitzbuben können auch von Kindern realisiert werden. Was für ein Erfolgserlebnis, wenn das Kind sein erstes selbst gebackenes Blech aus dem Ofen holen darf!

Weihnachtskekse mit Kindern backen - meinefamilie.at
© Agnes Hiller

Vanillekipferl für ca. 80 Stück

  • 300 g Mehl
  • 250 g Butter (Zimmertemperatur, in Stücke geschnitten)
  • 125 g Staubzucker
  • 150 g Haselnüsse (gerieben)
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Tipp: Vanillekipferl schmecken auch mit Walnüssen oder Mandeln sehr gut!

Zum Bestreuen
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g Staubzucker

Ein Gebäckteller ohne Vanillekipferl ist einfach nicht komplett. Werden sie am Anfang der Adventszeit gebacken, können sie durchziehen und das Vanillearoma entfaltet sich besonders gut.

  • In einer Schüssel alle Zutaten Mehl, Butter, Zucker, Haselnüsse, Vanillezucker rasch zu einem glatten Teig kneten.
  • Den Teig anschließend in eine Folie wickeln und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Das Kneten des Mürbteigs ist für kleine Kinderhände meist zu schwierig, das sollten Mama oder Papa übernehmen.
  • Das Backrohr auf 170°C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Danach geht es los: Vom Teig kann sich jeder einen Teil abschneiden und eine fingerdicke Rolle wuzeln.
  • Nun 3-4 cm lange Stücke abschneiden und daraus liebliche Kipferl formen. Das Formen oder Abschneiden der Scheibchen können Kinder gut übernehmen.
  • Die Kipferl aufs Blech setzen und bei Ober- und Unterhitze 10-12 Minuten backen.
  • Anschließend aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen.
  • Staub- und Vanillezucker in einer Schüssel vermischen und mit einem feinen Sieb die Vanillekipferl damit bestreuen.
Spitzbuben - Weihnachtskekse backen mit Kindern - meinefamilie.at
© Agnes Hiller

Spitzbuben für ca. 30 Stück

  • 300 g Mehl
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Stk Ei
  • 200 g Butter (kalt, in Stücke geschnitten)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Zum Bestreuen und Bestreichen
  • 100 g Staubzucker
  • 150 g Marillen- oder Ribiselmarmelade

Spitzbuben sind ebenfalls Klassiker auf dem Keksteller. Auch sie eignen sich bestens für die weihnachtliche Bäckerei.

  • Zunächst wird ein Mürbteig aus Mehl, Zucker, Ei, Butter und Vanillezucker hergestellt. Das übernehmen am besten die Erwachsenen.
  • Der Teig wird in Folie gewickelt und 1 Stunde im Kühlschrank kaltgestellt.
  • Zwei Backbleche nun mit Backpapier auslegen.
  • Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und runde Plätzchen ausstechen.
  • Bei jeder zweiten Scheibe in der Mitte ein kleineres Loch ausstechen.
  • Ein Backblech mit vollen Scheiben, eines mit gelochten Scheiben belegen.
  • 15 Minuten hellgelb bei 200 Grad (im vorgeheizten Ofen) backen.
  • Die gelochten Scheiben noch heiß bezuckern.
  • Die vollen Scheiben werden auf einer Seite mit Marmelade bestrichen.
  • Nun nur noch die bezuckerten Scheiben drauf setzen und fertig sind die lieblichen Spitzbuben-Kekse.

Tipp: Statt einem runden Loch kann auch ein kleiner Stern, ein Herz oder ein anderes Motiv ausgestochen werden. Wenn die Oberteile mit den typischen 3 Löchern versehen werden, nennt man die Kekse “Linzer Augen”.

Ausstechen, füllen und zusammenkleben sind ideale Tätigkeiten für den Nachwuchs. Natürlich darf zwischendurch auch mal genascht werden ;-).

Weitere Rezepte zum Nachbacken für eine süße Weihnachtsbäckerei

Noch eine Idee für den Advent: Nikolo basteln

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at