3. Dezember 2018

Winterliche Rezepte für kühle Tage

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

Im Herbst und Winter, wenn die Tage kurz werden und es draußen feucht und grau ist, verspüren viele Menschen Lust auf deftige Gerichte – sie wärmen und geben vielleicht das Gefühl von Geborgenheit. Außerdem ist der Winter die Saison der dicken Pullover und “Schlabbergewänder” – der Blick auf die Linie und auf die Figur verliert sich leicht. Gerade in der kalten Jahreszeit wäre es aber wichtig, die gesunde Ernährung nicht aus den Augen zu lassen, denn das Immunsystem ist in dieser Zeit einer größeren Belastung ausgesetzt. Leckere Gerichte mit Herbstgemüse, können die düsteren Tage kulinarisch erhellen und einen Beitrag zur Erhaltung der Gesundheit der ganzen Familie leisten.

Welches Gemüse hat in Österreich im Herbst Saison?

Entgegen vieler Behauptungen gibt es im Herbst in Österreich eine breite Vielfalt an köstlichen Gemüsesorten. Viele davon lassen sich hervorragend aufbewahren und über den ganzen Winter hinweg genießen.

  • Kürbis
  • Pastinake
  • Radicchio
  • Knollensellerie
  • Kraut
  • Karotte
  • Brokkoli
  • Kohl
  • Fenchel
  • Karfiol
  • Mais
  • Erdäpfel

Welches Obst hat in Österreich im Herbst Saison?

  • Apfel
  • Birne
  • Weintraube
  • Zwetschke

Weitere saisonale Gemüse- und Obstsorten finden Sie in Ihrem Saisonkalender.
Den Saisonkalender können Sie unter diesem Link herunterladen oder bestellen.

Suppen

Kürbiscremesuppe

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

4 Portionen
Zutaten: 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Öl, 500 g Speisekürbis, 1 Kartoffel, 700 ml Gemüsesuppe, 150 ml fettarme Milch, Salz, Pfeffer, Kümmel, Muskat, Petersilie, Paprika

Zubereitung: Kürbis und Kartoffel waschen, schälen und in grobe Stücke zerschneiden. Zwiebel und Knoblauch fein schneiden, in Öl anschwitzen und mit der Suppe aufgießen. Den Kürbis und die Kartoffel zur Suppe geben, mitkochen lassen und pürieren. Die Milch dazugeben, abschmecken und servieren.
Tipp: Durch die Kartoffel wird die Suppe schön sämig und man braucht kein Mehl oder ähnliches zum Binden dazu geben. Durch fettarme Milch und Kartoffel als Zugabe entsteht eine gesunde Cremesuppe.

Rote Rüben Pastinaken Suppe

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

6 Portionen
Zutaten: 30g Öl, 1 Zwiebel gewürfelt, 1 kleine Kartoffel geschält und gewürfelt, 800 ml Gemüsefond, 2 Pastinaken geschält und gewürfelt, 2 Rote Rüben geschält und gewürfelt, 100 g Sauerrahm, 1-2 EL Kren, 1 Prise geriebener Ingwer, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Zwiebel kurz in Öl anschwitzen lassen und dann die Kartoffeln und Pastinaken dazu geben. Mit Gemüsefond auffüllen und zum Kochen bringen. Die roten Rüben hinzufügen und zugedeckt ca. 15 Min. köcheln lassen, bis das Wurzelgemüse weich ist. (Die Rote Rübe ist temperaturempfindlich und daher sollte die Kochzeit möglichst kurz gehalten werden, da sonst die Farbe der Suppe nicht wunderschön violett sondern ziegelrot wird.) Wenn das Gemüse weich ist, den Topf vom Her nehmen und die Suppe mit dem Stabmixer pürieren. Kartoffeln und Pastinaken lassen sich komplett weich pürieren, während die Rote Beete immer ein wenig körnig bleibt. Sauerrahm zusammen mit Kren und Ingwer hinzufügen und die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen.

Vorspeise

Kürbissalat mit Apfel und Birne

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

4 Portionen
Zutaten: 1 kleiner Kürbis, 2 kleine Äpfel, 1 harte Birne, Bund Schnittlauch; Marinade: 3 EL fettarmes Joghurt, ½ TL Senf, Saft einer Zitrone, 1 EL Honig, 1 EL Walnüsse, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Kürbis schälen. Kürbis, Äpfel und Birne entkernen und reiben, Schnittlauch fein schneiden. Alle Zutaten miteinander vermengen. Für die Marinade Joghurt, Senf, Zitronensaft, Honig und gehackten Walnüssen verrühren. Salzen und pfeffern, über den Salat gießen und gut durchmischen. Vor dem Servieren eine ½ Stunde kühl stellen.

Hauptgericht

Hühnerbrust mit Topfen-Gemüsekruste mit Kräuterreis

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

4 Portionen
Zutaten: 200 g Hühnerbrustfilet, 100g Topfen mager, 10g Emmentaler gerieben, 10g Grieß, 1 Ei, 40g Karotten, 40g Lauch, 1 EL Öl, Salz frische Kräuter

Zubereitung: Hühnerbrustfilet würzen und anbraten. Karotten und Lauch putzen, waschen und in Streifen schneiden. Topfen, Käse, Ei, Grieß, Gemüse, Kräuter und etwas Salz gut verrühren, die Filets damit bestreichen und bei 200°C im Rohr ca. 10-15 min überbacken.

Für den Reis

Zutaten: 2 Tassen Reis, 4 Tassen Suppe, 2 EL Kräuter
Zubereitung: Reis mit doppelter Menge Suppe aufkochen lassen, Kräuter dazu geben und zugedeckt garen lassen.

Dessert

Fruchtiges Apfel- Tiramisu

Winterliche Rezepte für kühle Tage - meinefamilie.at

8 Portionen
Zutaten: 150g Vollkornbiskotten; Creme 0,5 l fettarme Milch, 60g Vanillepuddingpulver, 250g fettarmes Joghurt, Vanille, 100 g Zucker; Fruchtmus 500g Äpfel geschält und geschnitten, Zimt, Zitrone Tunkflüssigkeit für Biskotten 300ml starker Kaffee; zum Bestreuen 2 EL Magerkakaopulver, Prise Zimt

Zubereitung: Für die Creme einen ungesüßten Pudding nach Anleitung zubereiten, etwas überkühlen lassen und mit Topfen, leichter Mascarpone, Vanille und Zucker abrühren. Für das Fruchtmus die Äpfel schälen und grob schneiden und mit einem Schuss Wasser kurz dünsten und mit Zimt und Zitrone vermengen. Aus den Äpfeln mit einem Pürierstab ein Mus herstellen. Die Tunkflüssigkeit in einem flachen Behältnis (mind. In der Länge von Biskotten) vorbereiten. In die Gläser etwas Fruchtmus geben, dann die getunkten Biskotten, darauf die Creme und darauf das Fruchtmus, dann wieder eine Lage Biskotten. Wiederholen Sie den Vorgang, bis alle Zutaten aufgebraucht sind und schließen Sie mit einer Lage Creme ab. Mit Zimt und Magerkakaopulver bestreuen.
Man könnte der Apfelmasse auch Agar-Agar (Ersatz für Gelatine) zugeben und das ganze über Nacht in einer Auflaufform kühl stellen.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Martina Heigl

    "Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" - frei nach diesem Zitat von Sokrates ist es mir als Diätologin ein Anliegen, gesunde Kost in den Alltag einzubauen. Das Ganze ohne Verbote aber mit viel Genuss.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at