10. Juli 2015

Rezept Nicecream – das gesunde Eis


Nicecream – gesundes Eis auf Bananenbasis, schnell selbst gemacht und das einfach und billig. Unser Rezepttipp für heiße Tage.

Nicecream – gesunde Eiscreme selbst gemacht

Sommerzeit ist Eiszeit. Und nicht nur Kinder wünschen sich an jeder Ecke ein Eis, egal ob am Stil in bunten Farben oder die cremigen Varianten aus dem Eisgeschäft.

So kühlend und erfrischend so ein Eis auch ist, es ist eine richtige Süßigkeit und je nachdem wer der Hersteller ist, ist von fruchtigen Sorbets mit hohem Obstanteil bis zu reinen Chemiemischungen alles möglich. Aber es geht auch anders und das noch dazu einfach, günstig und schnell.

Neuer Trend Nicecream

Das Wort Nicecream habe ich das erste Mal im letzten Sommer in diversen Foodblogs und auf Instagram gesehen. Ich dachte erst an einen „Verschreiber“, weil jemand Eiscreme schreiben wollte. Als ich allerdings immer wieder über diese Wortkreation stolperte, begann ich irgendwann auch den Text dazu zu lesen und nicht nur das Bild zu bewundern. Und ich war begeistert. So einfach, sogar für Menschen wie mich ohne Eismaschine und Hochleistungsmixer.

Nicecream ist nichts anderes als gefrorene Bananen, die, bei guten Mixern pur, oder bei normalen Mixern mit einer Milch nach Wahl gemixt werden, was je nach Flüssigkeitsmenge ein tolles Eis ergibt und eigentlich ist es fast nur Obst.

Keine überreifen Bananen mehr

Und Nicecream löst das Problem überreife Bananen zu haben, die sofort weg müssen. Einfach klein schneiden und einfrieren, die nächsten heißen Tage kommen bestimmt.

Dazu dann einfach Milch. Ich persönlich finde die Nicecream mit Haselnussmilch am besten. Es ergibt ein sattes Nuss-Bananen-Aroma. Natürlich geht auch Vanillemilch, Schokolademilch, Mandelmilch oder wer es ein wenig satter und voller haben will, auch Kokosmilch aus der Dose ist möglich.

Auch andere Geschmacksrichtungen sind natürlich möglich, zum Beispiel durch die Zugabe von Kakaopulver lässt sich ein leichtes Schokobananeneis machen, noch ein Tropfen Minzöl dazu und schon ist es Schokominz.

Geschmacksvariationen sind auch mit anderen Früchten möglich. Allerdings, umso wasserhaltiger eine Frucht ist, desto flüssiger wird auch die Nicecream. Meiner Erfahrung nach lassen sich vor allem Mangos schon gut mit einfrieren und mit mixen, aber auch Marillen, Pfirsiche und Heidelbeeren (dann hat man auch gleich eine andere Farbe) eigenen sich hervorragend.

Der Nicecream Fantasie sind also nun wenige Grenzen gesetzt. Essen muss man die fertige Creme dann allerdings schnell. Sie ist nicht so hart wie ein gekauftes Eis, es sind keine Stabilisatoren oder Ähnliches beigefügt. Aber das schnelle Essen war bis jetzt noch nie ein Problem.

Ein weiterer Tipp für heiße Sommertage: Smoothie Variationen



EIN ARTIKEL VON
  • Katharina Spörk

    Lesen und Schreiben – meine zwei Leidenschaften zu vereinen, war immer ein großer Wunsch. Seit acht Jahren ist es auch mein tägliches Tun: als Redakteurin bei der Erzdiözese Wien. Das Arbeiten im Web fasziniert mich, die redaktionelle Mitarbeit für meinefamilie.at ist jetzt die Zugabe.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at