14. Juli 2017

Wundervolle Minestrone für die ganze Familie

Minestrone für die ganze Familie - meinefamilie.at

Ein schmackhaftes und gesundes Suppenrezept, das für die ganze Familie ausreicht. Kinder können beim Gemüse-Schneiden helfen.

Minestrone ist eine typisch italienische Suppe, die von Provinz zu Provinz leicht unterschiedliche Zutaten haben kann. Der Name Minestrone bedeutet „dicke Suppe“. Sie besteht nicht nur aus verschiedenen Gemüsesorten, sondern auch aus Nudeln. Ursprünglich war Minestrone ein Essen der ländlichen und armen italienischen Bevölkerung. Heute ist diese gesunde und schmackhafte Gemüsesuppe in ganz Europa beliebt. Wenn man Bohnen und Tomaten aus der Dose nimmt, ist die Minestrone relativ schnell fertig. Mit getrockneten Bohnen und frischen Tomaten dauert die Zubereitung etwas länger.

Ein Topf Minestrone für die ganze Familie

Für einen Topf voll Minestrone, der für eine ganze Familie reicht und wo jeder gerne noch einen zweiten Teller Suppe haben kann, benötigt man:

  • 100 Gramm getrocknete, weiße Bohnen
  • 100 Gramm Karotten
  • 100 Gramm Lauch
  • 100 Gramm Staudensellerie
  • 100 Gramm Zucchini
  • 150 Gramm Kartoffeln
  • 100 Gramm Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 100 Gramm kleine Nudeln, eventuell in kleine Stücke zerbrochene Spaghetti
  • Salz, Pfeffer
  • 1/2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Liter Wasser
  • Parmesan

Zubereitung der Minestrone

Die getrockneten Bohnen etwa 12 Stunden in kaltem Wasser einweichen. Danach in einem Sieb abtropfen lassen. Etwa zwei Liter Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Zwiebelwürfel und gehackten Knoblauch sowie die eingeweichten Bohnen 40 Minuten auf niedriger Stufe kochen. Das Kochwasser nicht salzen, da die Bohnen sonst nicht weich werden.

In der Zwischenzeit putzt und wäscht man das Gemüse. Die Karotten werden in Scheiben geschnitten, der Stangensellerie in kleine Stücke, den Lauch klein schneiden. Das Gemüse kommt zu den Bohnen in den Suppentopf und wird zehn Minuten weiter gekocht.

Inzwischen schält man die Kartoffeln und schneidet sie wie die Zucchini in ungefähr zwei mal zwei Zentimeter große Würfel. Frische Tomaten werden an der Spitze kreuzweise eingeschnitten, kurz in kochendes Wasser gelegt und dann in kaltem Wasser abgeschreckt. Dadurch lassen sie sich leicht schälen. Die Tomaten klein schneiden und mit den Kartoffel- und Zucchinistücken ebenfalls in den großen Topf geben. Mit einem halben Liter Gemüsebrühe auffüllen, salzen und pfeffern. Zum Schluss kommen auch noch die Nudeln dazu.

Alles gemeinsam wird gekocht, bis die Nudeln „al dente“ sind. Vor dem Essen bestreut man die Minestrone mit klein geschnittenem Basilikum und fein geriebenem Parmesan.

In manchen Gegenden ist es üblich, fein geschnittenes Weißkraut in die Suppe zu geben. Auch Paprikawürfel, Erbsen oder geschnittene Fisolen passen gut zu einer Minestrone. Hier kann jeder nach Lust und Laune variieren. Kinder haben manchmal Spaß daran, wenn sie beim Schneiden der verschiedenen Gemüsesorten helfen können. Die Minestrone schmeckt ihnen dann ganz bestimmt noch besser.

Weitere tolle Suppen-Rezepte



EIN ARTIKEL VON
  • Gutekueche.at

    Gutekueche.at, das Gourmet-Portal Österreichs, ist mit seinem Team bemüht, mit einzigartigen Rezepten und den besten Restaurants und Winzern ein aufregendes Geschmackserlebnis zu bieten – mit interessanten Informationen zum Thema Kochen, Ernährung, Genuss und Haushalt.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at