10. Januar 2017

Rezept für gesunde Hühnersuppe

Hühnersuppe Rezept - meinefamilie.at

Hühnersuppe ist nicht nur lecker, sondern auch gut bei Erkältungskrankheiten. Ein Rezept für die klassische Hühnersuppe und Variationen mit Einlagen.

Für manche Menschen gehört ein Teller Suppe einfach zum Essen dazu. Es gibt aber auch Suppen, die als Hauptspeise ausreichend sind. Kinder lieben Suppen und können Suppe schon bald bei den Erwachsenen mitessen. Suppen liefern Flüssigkeit, Vitamine und Mineralstoffe und sie schmecken einfach gut!

Der Hühnersuppe spricht man sogar Hilfe bei Erkältungskrankheiten zu. Auch wenn die Wissenschaft nicht sicher ist, schon von Oma wissen wir: Hühnersuppe tut einfach gut.

Zutaten für eine klassische, klare Hühnersuppe

  • Suppenhuhn oder Hühnerteile, auch die Karkasse oder die Spitzen der Flügerl
  • Suppengrün (Karotte, Sellerie, Petersilie, Lauch)
  • Zwiebel
  • Salz, Pfefferkörner, Lorbeerblatt

Das Suppenhuhn kocht man im Ganzen. Das Huhn oder die Teile gut waschen und in einen genügend großen Topf geben. Mit kaltem Wasser auffüllen, sodass das Huhn oder die Teile bedeckt sind und zum Kochen bringen. Der aufsteigende Schaum wird mit einem Schaumlöffel abgeschöpft. Das geputzte und geschnittene Gemüse kommt nun wie die Zwiebel ebenfalls in den Topf. Die Zwiebel vorher in einer Pfanne ohne Fett dunkel anrösten. Die Zwiebelschalen nicht entfernen, sie geben der Suppe eine schöne Farbe. Salz, Pfefferkörner und Lorbeerblatt ebenfalls in die Suppe geben. Nun soll die Suppe leicht köcheln, nicht stark kochen. Dabei ist es gut, den Deckel nicht ganz zu schließen. Nach etwa einer bis eineinhalb Stunden ist das Fleisch weich und die Suppe fertig. Das Fleisch herausnehmen und die schönen Stücke in mundgerechte Würfel schneiden. Ebenso das Gemüse. Wer viele Nudeln dazu gibt, erhält einen Hühner-Suppentopf. Viele mögen auch Grießnockerl oder Frittaten.

Eine ältere, nicht mehr so gebräuchliche Hühnersuppen-Variation ist die

Hühnereinmachsuppe mit Bröselknödeln

Dafür zerlässt man in einem Topf zwei Esslöffel Butter, staubt mit ca. drei Esslöffeln glattem Mehl und röstet alles zu einer hellen Einbrenn. Die wird mit der Hühnersuppe und ca. 100 Milliliter Obers aufgegossen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abgeschmeckt. Auch hier serviert man das gekochte Hühnerfleisch und das in Würfel geschnittene Gemüse als Einlage. Mit kleinen Bröselknöderln oder Semmelknödeln entsteht eine besondere Delikatesse.

Für die Bröselknödel werden

  • 100 Gramm Semmelbrösel
  • mit vier Esslöffel Milch
  • und einem Esslöffel Mehl verrührt.
  • 30 Gramm weiche Butter werden mit
  • einem ganzen Ei schaumig geschlagen und mit den Bröseln vermischt.
  • Mit Salz und Muskatnuss würzen.
  • Kleine Knöderl formen und in kochendem Wasser fünf Minuten ziehen lassen, bevor sie in der Einmachsuppe serviert werden.

Kinder essen nicht nur gerne Suppe, sie können auch beim Kochen ein bisschen mithelfen, wenn sie unter Aufsicht das gekochte Gemüse schneiden oder beim Formen der Bröselknödel helfen.

Weitere gesunde Suppenrezepte

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Gutekueche.at

    Gutekueche.at, das Gourmet-Portal Österreichs, ist mit seinem Team bemüht, mit einzigartigen Rezepten und den besten Restaurants und Winzern ein aufregendes Geschmackserlebnis zu bieten – mit interessanten Informationen zum Thema Kochen, Ernährung, Genuss und Haushalt.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at