6. November 2017

Kinderleichtes Rezept für gebackene Apfelringe

Rezept für Gebackene Apfelringe - meinefamilie.at

Ein leckeres Rezept aus Äpfeln und Teig, bei dem die Kinder gerne bei der Zubereitung helfen. Gebackene Apfelringe schmecken am besten warm als Haupt- oder Nachspeise.

Kinder haben oft Lust auf Süßes. Besonders in der kalten Jahreszeit zaubert man gerne typisch österreichische Süßspeisen, wie gebackene Apfelringe. Sie können als süße Hauptspeise oder als Dessert serviert werden. Die Zutaten dafür hat man bestimmt immer im Haus. Das Rezept stammt aus Omas Küche, ist sehr preiswert und einfach in der Zubereitung. Bei diesem Gericht können Kinder beim Kochen mithelfen – ein tolles Gericht für die ganze Familie!

Die Zutaten für 2 Personen

  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 Stk Äpfel (mürb)
  • 0.5 Stk Zitrone (ausgepresst)
  • 1 EL Fett
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung der gebackenen Apfelringe

Ei, Milch, Mehl und eine Prise Salz zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Bei der Teigzubereitung können Kinder besonders gut helfen. Während der Teig ein bisschen rastet, die Äpfel schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Dabei entstehen köstliche Apfelringe, von denen man vorsichtig das Kerngehäuse in der Mitte entfernt.

Dann Öl in der Pfanne erhitzen. Nun die einzelnen Apfelscheiben vorsichtig durch den Teig ziehen und sofort in das heiße Öl geben. Manche Hausfrauen oder Köche beträufeln die Apfelscheiben vor dem Eintauchen in den Teig mit etwas Zitronensaft oder Rum.

Auf beiden Seiten goldbraun knusprig ausbacken. Dabei die Apfelscheiben mehrmals wenden. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen und auf Tellern portionieren.

Am köstlichsten schmecken Apfelringe direkt aus der Pfanne, wenn sie noch richtig knusprig sind.

Wenn man sie warm halten muss, geschieht das am besten im Backofen bei etwa 50 Grad, allerdings bleiben sie dann nicht mehr so knusprig.

Vor dem Servieren können die Apfelringe mit etwas Staubzucker oder Zimt bestreut werden. Auch Apfelmus oder beliebiges Kompott wird gerne dazugereicht.

Weitere Apfel-Rezepte

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Gutekueche.at

    Gutekueche.at, das Gourmet-Portal Österreichs, ist mit seinem Team bemüht, mit einzigartigen Rezepten und den besten Restaurants und Winzern ein aufregendes Geschmackserlebnis zu bieten – mit interessanten Informationen zum Thema Kochen, Ernährung, Genuss und Haushalt.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at