30. August 2016

Einkochen mit der ganzen Familie

Birnenkompott einkochen - meinefamilie.at

Kompotte, Chutneys, Marmeladen – Eingekochtes schmeckt nicht nur Erwachsenen, sondern auch Kindern gut, gerade für Familien sind diese Lebensmittel ein echter Hit. Zwei Rezepte.

Statt selbst einzukochen greift man häufig auf Fertigprodukte im Supermarkt zurück, dabei wäre das gar nicht notwendig! Eingekochtes lässt sich schnell und unkompliziert zubereiten. Der große Vorteil: Viele Handgriffe können auch von Kindern erledigt werden, und so wird nicht nur der Genuss, sondern auch die Zubereitung zu einem Erlebnis für die ganze Familie.

Birnenkompott einkochen

Als Beilage zur Süßspeise oder als eigene Nachspeise genießen.

Zutaten

  • 1/2 kg Birnen
  • 1/4 l Wasser
  • 50 g Zucker
  • 1 Stange Zimt
  • 3 Nelken
  • ev. 1 Packung Vanillezucker
  • ev. 2 EL Zitronensaft

Die Mengenangaben sind Schätzungen. Du willst ein dünneres Kompott? Nimm mehr Wasser. Es soll nicht so süß sein? Reduziere einfach den Zucker! Vorsicht bei den Nelken – zu viele machen das Kompott bitter.

Zubereitung
Alle Zutaten und Utensilien herrichten (dabei lernen beteiligte Kinder gleich, wo sie was in der Küche finden). Die Birnen schälen und in kleine Stücke schneiden. Das Kerngehäuse sollten die Eltern entfernen, das Schnippeln können auch schon die Kleinen übernehmen! Das Wasser gemeinsam mit Nelken, Zimtstange und Zucker in einem Topf aufkochen. Jetzt die Birnen hineingeben und zugedeckt etwa 10 Minuten kochen lassen.

Wenn du das Kompott aufbewahren willst, fülle es in ein REX-Glas (vorher heiß ausspülen!) und verschließe es dicht. So hält das Kompott sehr lange. Du kannst es alternativ auch einfrieren.

Kürbis-Chutney einkochen

Kalt auf dem Brot oder warm als Beilage genießen.

Zutaten

  • 1kg Kürbis (jeder Speisekürbis ist geeignet)
  • 15 g Rohrzucker (alternativ normaler Kristallzucker)
  • Salz und Pfeffer
  • Senfkörner
  • Saft einer Zitrone
  • 1/8 l Essig (fein)

Zubereitung

Den Kürbis mit einem scharfen Messer teilen und die Kerne entfernen – dabei dürfen Kinder, mit einem Löffel bewaffnet, helfen.

Willst du später Kürbisse anpflanzen oder mit den Kernen basteln? Dann lege sie jetzt auf ein Stück Küchenrolle zum Trocknen aufs Fensterbrett.

Das weiche Fleisch hinausschaben (wiederum mit einem Löffel) und in kleine Stücke schneiden. Den Kürbis mit allen übrigen Zutaten in einen Topf geben und alles aufkochen. Schließlich auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis der Kürbis gut eingekocht ist (dickliche Konsistenz). Noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Entweder frisch genießen oder in sterilisierte Gläser füllen.

Gerade beim Chutney kann man toll mit Gewürzen und Gemüsesorten experimentieren. Erlaubt ist, was schmeckt und Spaß macht!

Mehr Tipps und Infos zum Thema Einkochen

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Gutekueche.at

    Gutekueche.at, das Gourmet-Portal Österreichs, ist mit seinem Team bemüht, mit einzigartigen Rezepten und den besten Restaurants und Winzern ein aufregendes Geschmackserlebnis zu bieten – mit interessanten Informationen zum Thema Kochen, Ernährung, Genuss und Haushalt.



1 Kommentare
  • isabella, 4. Oktober 2016, 13:25 Antworten

    tolle Ideen zum Einkochen wollte schon immer mal chutneys probieren - danke ;)

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at