11. November 2014

Lerntipp: Vernetzung der Gehirnhälften


Medizinisch gilt als erwiesen, dass die beiden Gehirnhälften des Menschen für unterschiedliche Dinge „zuständig“ sind. Grob zusammengefasst ist die linke Hälfte die faktenorientierte und die rechte Hälfte die „kreative“.

Lerntipp: Vernetzung der Gehirnhälften

Medizinisch gilt als erwiesen, dass die beiden Gehirnhälften des Menschen für unterschiedliche Dinge „zuständig“ sind. Grob zusammengefasst ist die linke Hälfte die faktenorientierte, während die rechte Hälfte unseres Gehirns die Zusammenhänge zwischen den gespeicherten Fakten herstellt. Unser Lerntipp: Vernetzen Sie die beiden Gehirnhälften!

Um das Gehirn in verschiedensten Situationen optimal zu nutzen – schließlich brauchen wir beide Gehirnhälften, um z.B. bei einer Schularbeit das Gelernte mit den gestellten Aufgaben in Zusammenhang zu bringen – gibt es einige praktische Übungen.

Die Alphabet – Hand – Variante

Zunächst wird das Alphabet in Großbuchstaben aufgeschrieben. Jeweils unter die einzelnen Buchstaben kommen, in einer anderen Farbe, die Buchstaben L, R, B. Diese stehen für „Links“, „Rechts“, „Beide“ und erscheinen in unregelmäßiger Abfolge, zum Beispiel.:

Nun sagt das Kind das Alphabet laut auf und hebt den jeweils darunter angegebenen Arm hoch. Also in unserem Beispiel sagt es „A“ und hebt den linken Arm, dann sagt es „B“ und hebt den rechten, bei „C“ werden beide gehoben usw. Diese Übung macht es am besten zwei- bis dreimal durch, dann beginnt es mit dem Vokabellernen, dem Lernen des Stoffs für den Geschichtetest oder was sonst so ansteht.

 Variation unseres Lerntipps

Wenn Ihr Kind mit einer Alphabet-Hand-Variante schon so oft geübt hat, dass es die Abfolge von L, R, B schon auswendig weiß, kann zunächst statt dem Arm der jeweilige Fuß (dann wird bei „B“ gesprungen) oder Hand und Fuß gemeinsam oder noch schwieriger: die linke Hand, aber das rechte Bein bei „L“ gehoben werden. Und schließlich sollten Sie das Alphabet und die L/R/B-Abfolge neu gemischt erstellen!

Viel Erfolg und Spass mit unserem Lerntipp!



EIN ARTIKEL VON
  • Gabriela Paul

    Ich bin Mutter von drei Kindern. Nach meinem Germanistikstudium arbeitete ich jahrelang im Marketing. Dann entschied ich mich zu einer 180°-Wende und wurde römisch-katholische Religionslehrerin. Jetzt unterrichte ich Religion und Deutsch für Kinder mit Migrationshintergrund.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at