29. September 2015

Was Kindern hilft, mit Frustration umzugehen


Wünsche der Kinder können nicht immer erfüllt werden. Kinder müssen lernen, mit Enttäuschung und Frust umzugehen – hier der Rat einer Familienberaterin.

 

Wenn die Kinder grantig sind

Wünsche der Kinder können nicht immer erfüllt werden. Das ist keine leichte Erfahrung, Kinder müssen lernen, mit Enttäuschung und Frust umzugehen. „Wichtig ist, sie ernst zu nehmen – und ihnen zu helfen, herauszufinden, welches Bedürfnis hinter ihrem Wunsch steckt“, schreibt die Ehe- und Familienberaterin Brigitte Ettl. Rumpelstilzchen ernst zu nehmen sei also der erste, wichtigste Schritt, und dann lassen sich vielleicht Wege finden, das Bedürfnis auf einem alternativen Weg zu stillen.

Die Kolumne zum Thema in voller Länge


EIN ARTIKEL VON
  • Brigitte Ettl

    Als gelernte Juristin habe ich mich nach Jahren im Journalismus, in der Privatwirtschaft und der Kirche (KAÖ-Forum Beziehung) als Ehe- und Familienberaterin, Psychotherapeutin, Mediatorin und Wirtschaftscoach selbstständig gemacht. Mit meinem Mann verbinden mich 28 Ehejahre und die gemeinsame Leitung einer Unternehmensberatung.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at