8. März 2018

Kindern helfen, eines Tages selbstständig und unabhängig zu sein

Kindern helfen eines Tages selbstständig und unabhängig zu sein - meinefamilie.at

Kinder machen nach, was ihnen Erwachsene „vorleben“.

OSR Anna Ruschka, Sonderkindergartenpädagogin aus St. Pölten, gibt zwei Beispiele wie man Kindern alltägliche Haushaltsaufgaben begreiflich machen und sie aktiv in täglich anfallende Tätigkeiten einbinden kann – damit sie eigenständige und unabhängige Erwachsene werden können.

„Die Integration der Kinder in den Tätigkeitsbereich der Erwachsenen bedeutet, den Kindern mehr als ein isoliertes Kinderzimmer.“

M.M. Schörl

„Die Liebe zum Kind muss immer wieder helfen, dass seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit zunimmt.“

M.M. Schörl

Diese zwei Zitate stammen von Mater Margarete Schörl, der österreichischen Pionierin der Kleinkindpädagogik. Die 1912 geborene Wienerin setzte sich Zeit ihres Lebens dafür ein, dass „Erziehungspartnerschaft“ zwischen Eltern und ihren Kindern gelebt wird. Margarete Schörl war davon überzeugt, dass Kinder nicht Grundsätzen, sondern nur Menschen nachleben können.

Beispiel 1 – Wäsche waschen:

Die Wäsche türmt sich. Wöchentlich werden mehrere Maschinen voll gewaschen. Die Kinder kommen immer wieder mit schmutzigem Gewand nachhause zurück. Verständlich – beim Spielen und Toben bleibt man nicht immer sauber. Kinder sind wild. Seit der Erfindung der Waschmaschine stellt verdrecktes Gewand auch kein allzu großes Problem mehr dar. Trotzdem sehnen viele Eltern die Zeit herbei, wenn die Kinder alt genug werden, um nicht mehr täglich eine komplette Garnitur Gewand zu verschleißen. Einen Pullover, eine Hose oder eine Weste ein zweites mal anziehen spart so manchen Waschgang ein.

Viele Eltern übernehmen das Wäschewaschen alleine – die Kinder müssen oft nur die Schmutzwäsche selbstständig aus ihren Kinderzimmern bringen. Am nächsten Tag liegt ihre saubere Wäsche, wundersamer Weise, wieder im Kasten. In der Waschküche des Studentenheims kommt es Jahre später zum Erwachen – wie geht das eigentlich mit dem Wäsche waschen?

Ruschka ist davon überzeugt, dass es wichtig ist, den Kindern früh zu ermöglichen Einblicke in den Ablauf von Alltagsarbeiten zu geben. Zum Beispiel in die Zusammenhänge beim Waschen.

Kindern helfen eines Tages selbstständig und unabhängig zu sein- meinefamilie.at
© Anna Ruschka

Kinder sollten erfahren dürfen, was die Abläufe beim Waschen sind, die sonst automatisch im Inneren einer Waschmaschine stattfinden, die von Mama und Papa bedient wird.

Um die Abläufe zu verstehen, bietet es sich an, das Kind ein oder zwei seiner eigenen Kleidungsstücke selbst waschen zu lassen. Das macht ihm Spaß und ist lehrreich zugleich.

  • Wie viel Wasser braucht man, um ein Kleidungsstück wieder sauber zu bekommen?
  • Wie viel Waschpulver oder Kernseife benötigt man dafür?
  • Wäsche waschen ist auch anstrengend!
  • Man braucht Muskeln, um sie durchzudrücken, Flecken zu beseitigen und um die Seife schlussendlich wieder auszuspülen.

Margarete Schörl war der Überzeugung, dass es zum Vorzeigen nicht vieler Worte bedarf. Es genügt wenn Eltern ihren Kindern einfach zeigen, wie etwas funktioniert.

„Wenige Worte, langsames Vorzeigen“ haben sich nach ihren Beobachtungen sehr bewährt.

Das Vorzeigen durch Erwachsene macht den Kindern begreiflich, dass Wäschewaschen ein komplexer Prozess ist. Dank der Erfindung der Waschmaschine ersparen wir uns viele Stunden harter Arbeit – das verstehen schon die Kleinsten. Vielleicht bewirkt das selbstständige Wäschewaschen beim Kind auch, dass es sein Gewand in Zukunft sorgfältiger behandelt. Wenn es selbstständig versteht, dass Waschen für die Eltern anstrengend sein kann, wirft es sein Gewand am Ende des Tages vielleicht nicht mehr auf den Boden.

Sobald die Kinder älter sind, können sie von Zeit zu Zeit auch selbstständig die Waschmaschine beladen und einschalten, ihre Eltern dadurch entlasten und Verantwortung in der Familie übernehmen.

Beispiel 2 – kleine Haushaltsaufgaben übernehmen

Ein Kind seine Wäsche täglich selbst händisch reinigen lassen ist keine alltagstaugliche Methode es in Alltagsarbeiten einzubinden. Dafür eignen sich kleine Aufgaben wie das Abwischen des

Kindern helfen eines Tages selbstständig und unabhängig zu sein - meinefamilie.at
© Anna Ruschka

Tisches nach dem Essen, das Reinigen des Tischsets

oder beim Abwasch helfen. Ab einem gewissen Alter können Kinder auch Aufgaben wie das Einräumen oder Ausräumen des Geschirrspülers übernehmen. Kinder helfen in der Regel gerne im Haushalt mit. Je eigenständiger Kinder arbeiten können, auch wenn es etwas länger dauert oder anschließend das Set oder der Tisch, der abgewischt wird, schmutziger ist als vorher, desto schneller entwickelt sich Sicherheit im Umgang mit den Alltagsarbeiten.

Wenn die Kinder den Erwachsenen bei seiner Arbeit beobachten, und so ihr spontanes Interesse an seinem Tun geweckt wird, ist die Motivation am Größten diese Handlung auch eigenständig durchzuführen.

Das schrittweise Übergeben dieser Aufgaben ist eine Investition in die Selbstständigkeit und Unabhängigkeit des Kindes, die es in seinem Kinderzimmer alleine nicht lernen kann.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at