20. Oktober 2017

Den Sonntag feiern: Unsere Sonntagsrituale

Den Sonntag feiern - meinefamilie.at

Den Sonntag zu einem besonderen Tag machen – den Alltag loslassen, entspannen und der Familie widmen: Tipps und Denkanstöße vom Katholischen Familienverband Wien.

Schon im Halbschlaf merke ich, dass der heutige Tag „anders“ ist: Die Kinder haben vielleicht etwas länger geschlafen und kommen ins Bett kuscheln. Es ist ruhiger, entspannter als sonst; Zeit, um noch in Ruhe aufzuwachen.

Schließlich haben wir es gemeinsam an den Frühstückstisch geschafft. Wie immer an diesem besonderen Tag gibt es ein besonderes Frühstück: Da ist Zeit für weiche Eier, Schinken/Käse am Tisch oder es werden Pancakes gebacken. Die Kinder sind mit dem Essen bald fertig und ziehen sich in ihr Kinderzimmer zurück. Mein Mann und ich hingegen bleiben noch am Frühstückstisch sitzen. Heute ist endlich einmal Zeit für tiefere Gespräche am Morgen. Da darf es auch ein zweiter Kaffee sein. Ein gutes Gespräch über uns, den Alltag und was uns bewegt kommt in Gang.

Das Sonntagsfrühstück: eine mittlerweile lieb gewonnene Auszeit für uns als Paar.

Wir gehen über die Straße zur Kirche. Eine vierspurige Straße – an diesem besonderen Tag können wir sie auch ohne Zebrastreifen und Ampel überqueren, weil so wenig Verkehr ist. An anderen Tagen wäre das undenkbar und wir müssten einen Umweg gehen.

Am Sonntag wird bei uns frisch gekocht

Das Kochen zu Mittag hat mein Mann übernommen – wie immer an diesem besonderen Tag. Es wird frisch gekocht. Ein Luxus an Zeit, der im Alltag sonst nicht immer möglich ist.

Falls wir noch keine Pläne für den Nachmittag haben, so schmieden wir sie beim gemeinsamen Mittagessen: Ein kleiner Ausflug in die Umgebung Wiens, ein herbstlicher Besuch in unserem Garten in Niederösterreich oder ein entspannter Spaziergang in der Stadt? Treffen mit Freunden vereinbaren wir an diesem besonderen Tag selten; dieser Tag ist für uns reserviert. Aber auch zu Hause wird uns nicht langweilig. Da gibt es schon einmal einen Spiele- und Bastelnachmittag und es darf auch einmal der Fernseher zu einem Familienfilm (natürlich mit frischen Popcorn) aufgedreht werden.

Es wird Abend. Wir machen uns langsam Gedanken über die kommende Woche, die zwar schon bald beginnt, aber doch noch immer so weit weg scheint und wir lassen diesen besonderen Tag gemütlich auslaufen.

Es ist Sonntag!

Aktionswochenende “Gutes Leben”

Den Sonntag zu einem besonderen Tag machen – den Alltag loslassen, entspannen, der Familie widmen. Der Katholische Familienverband der Erzdiözese Wien gibt für die Gestaltung dieses Tages Tipps und Denkanstöße. Anmeldungen bitte per Mail an familienverband@edw.or.at. Dieses Aktionswochenende ist Teil des Projektes „Gutes Leben“. Nähere Informationen unter www.familie.at/wien/gutesleben oder auf www.facebook.com/eingutesleben.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Antonia Indrak-Rabl

    Als Mutter von zwei Kindern kenne ich den Familienalltag gut. Es freut mich, meine persönlichen Erfahrungen hier teilen zu können – auch wenn es „nur“ das Gefühl ist, „dass es woanders genauso zugeht“. Meine Leidenschaft für Familie setze ich als Geschäftsführerin des Katholischen Familienverbandes Wien auch beruflich um.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at