9. April 2019

Fingerfood für Kinderpartys

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Sie haben einen Kindergeburtstag oder eine andere Feier geplant und überlegen, was Sie servieren könnten? Ich habe Ihnen ein paar Tipps und Ideen für ein buntes und abwechslungsreiches Buffet erstellt. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist. 

Gemüsemuffins

12 Portionen

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Zutaten:

  • 100 g Mehl
  • 100 g Vollkornmehl
  • ½ TL Backpulver
  • Salz
  • Kräutersalz
  • 1 EL Kräuter der Saison
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 50 g Mischgemüse, tiefgekühlt
  • 100 g Käse
  • gerieben (z.B. Gouda)
  • 0,2 l Milch
  • 30 g Margarine
  • 1 Ei

Zubereitung:

Das Backrohr auf 180°C vorheizen  und Backformen bereitstellen. Anschließend werden die trockenen Zutaten mit dem Gemüse in einer Rührschüssel vermischt. Danach Milch, Butter und Ei gut mischen und zu den übrigen Zutaten geben. Die gesamte Masse gut durchmischen und gegebenenfalls nachwürzen. Anschließend füllt man den Teig in kleine Muffinformen und bäckt sie ca. 15-20 Minuten.

Bunte „Gemüsepommes“ mit Dip

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Zutaten:

  • 1 Kohlrabi
  • 100 g Karotten
  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL Sonnenblumenkerne (gehackt)
  • 1 TL Sesam
  • 1 EL Schnittlauch
  • 1 Essiggurkerl
  • Kräutersalz

Zubereitung:

Dieses Fingerfood ist besonders beliebt und lässt sich mit zahlreichen Gemüsesorten zubereiten. Für den Dip werden Schnittlauch und Essiggurkerl gehackt und mit den übrigen Zutaten verrührt und mit dem Kräutersalz abgeschmeckt, zugedeckt und kalt gestellt. Das Gemüse zum Dippen wird gewaschen, geputzt und in „Pommes-Stücke“ geschnitten.

Tipp: Die unterschiedlichen Gemüsestangen kann man einfach in kleine Wassergläser stellen und anbieten. Jeder Gast kann sich dann nach Lust und Laune bedienen und gleichzeitig sehen Sie, welches Gemüse besonders beliebt ist und welches Sie nächstes mal nicht mehr anbieten möchten.

Bunte Jausenspieße

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Zutaten:

  • 100 g Gouda (in Scheiben)
  • 150 g Schinkenwurst (in Scheiben)
  • 1 Paprika rot
  • 1 Essiggurkerl
  • 7 Scheiben Vollkornbrot
  • 15 Holzspieße

Zubereitung:

Die Zutaten in ähnlich große Stücke schneiden und abwechselnd auf die Spieße stecken. Praktisch ist dabei, dass man zum Beispiel auch Spieße für Vegetarier machen kann oder Zutaten (zum Beispiel Paprika) weg lässt, wenn man weiß, dass die Kinder etwas nicht mögen. Die Zutaten lassen sich außerdem je nach Geschmack variieren. Beispielsweise könnte man auch Gurke oder Radieschen aufspießen oder auch pikantere Dinge wie Oliven oder Kapern auf die Spieße fädeln. Der Fantasie werden keine Grenzen gesetzt und wenn man zusätzlich auf die Qualität der verwendeten Produkte achtet, ergeben sich bestimmt tolle Kreationen.

Würstel im Brotrock

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 4 EL Öl
  • ca. 125 ml Wasser
  • 20 g Germ
  • 3 Längen Cabanossi
  • ½ Ei zum Bestreichen

Zubereitung:

Einen Germteig zubereiten. Backrohr vorheizen und Backblech vorbereiten. Den Germteig ausrollen und in Streifen schneiden. Die Cabanossi vierteln, mit dem Brotteig umwickeln und mit Ei bestreichen. Bei 200°C ca. 15 min backen. Je nach Vorliebe kann man auch Frankfuter oder andere Würste verwenden.

Apfel-Marzipan-Muffins

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Zutaten:

  • 120 g Äpfel
  • 50 g Marzipan
  • 140 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Zimt
  • ½ Ei, 60 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 40 ml Rapsöl
  • 125 ml Buttermilch

Zubereitung:

Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Marzipan gut kühlen und grob reiben. Das Backrohr vorheizen und die Backformen vorbereiten. Mehl in eine Schüssel geben, mit Backpulver, Zimt und Marzipan vermischen. In einer extra Schüssel das Ei verquirlen, Zucker, Vanillezucker, Öl und Buttermilch dazugeben und die Mehlmischung unterrühren. Zum Schluss die Äpfel unterheben. Den Teig in die Muffinformen füllen und bei 180°C 15 min backen.

Früchte-Eistee

Fingerfood für Kinderpartys - meinefamilie.at

Zutaten:

  • 2 Beutel Früchtetee,
  • 1 Beutel Melissentee
  • 1 Beutel Pfefferminztee
  • 1,5l Wasser
  • 125 ml Holunderblütensirup
  • 0,5l Apfelsaft
  • Saft von 2 Orangen
  • Saft einer Zitrone

Zubereitung:

Für diesen köstlichen Eistee muss zuerst Wasser zum Kochen gebracht werden. Darin lässt man die Teebeutel einige Zeit ziehen – danach muss der Tee gut auskühlen. (Achtung: Teebeutel in kaltes Wasser geben geht leider nicht, das Wasser muss zuerst aufgekocht werden und die Beutel in das heiße Wasser gegeben werden.) In den kalten Tee gibt man den Holunderblütensirup, Apfelsaft, den  Orangen- und Zitronensaft und vermischt alles gut. Danach sollte das Getränk gut gekühlt werden – am besten für einige Stunden in den Kühlschrank geben.

Tipp: Um das Getränk originalgetreu zu servieren, vor dem Einschenken einige Eiswürfel in das Glas geben, eine Scheibe Zitrone dazu und wer möchte kann auch noch ein paar Blätter Pfefferminze als Dekoration hinzufügen. Bunte Strohhalme verleihen dem Eistee zusätzlich eine sommerliche Note.

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Martina Heigl

    "Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" - frei nach diesem Zitat von Sokrates ist es mir als Diätologin ein Anliegen, gesunde Kost in den Alltag einzubauen. Das Ganze ohne Verbote aber mit viel Genuss.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at