7. Februar 2019

Kindergeburtstag – Das Programm

kindergeburtstag_planung - meinefamilie.at

Nachdem der Termin für die Party feststeht und die Einladungen verschickt sind, geht es an die konkrete Planung.

Grundsätzlich rechne ich für eine Kinderparty, wie schon erwähnt, ca. drei bis maximal vier Stunden. Es soll für die Kinder ein schönes Erlebnis sein, aber auch für uns Eltern gut bewältigbar bleiben. Besonders im Winter, wo sich das meiste im Haus oder in der Wohnung abspielt, kann der Lärmpegel ganz schön die Nerven beanspruchen… Idealerweise sind 2 Erwachsene anwesend, ich selbst und mein Mann oder eine Freundin. Bei einer Gruppe von ca.10 Kindern können schon mal kleine Unfälle passieren und da ist es gut, wenn man Unterstützung hat.

Dauer und Zeitaufwand

Bei uns beginnt eine Party meist um 14 Uhr und dauert bis 17.30 Uhr. Erfahrungsgemäß trudeln die Gäste manchmal schon etwas früher ein und es dauert ca. eine halbe Stunde, bis alle sich verabschiedet haben. Der Zeitrahmen, den ich dafür berechne, ist also ca. von 13 Uhr bis 19 Uhr, inklusive Herrichten und Aufräumen.

Ablauf

Der Ablauf der Party ist bei uns folgender:

14.00 bis 14.30 Uhr: Eintrudeln der Gäste, Begrüßung, freies Spielen der Kinder im Kinderzimmer. Manche der Eltern möchten kurz auf einen Kaffee bleiben, da ist es gut, wenn nicht gleich mit Programm gestartet wird.

# Torte essen

geburtstagstorte - meinefamilie.atUm 14.30 Uhr beginnen wir mit dem Torte essen am festlich gedeckten Geburtstagstisch. Das Geburtstagskind darf die Sitzordnung im vorhinein bestimmen. Unsere Kinder haben sich eine Zeit lang sehr ausgefallene Torten gewünscht, die wir vorher kunstvoll vorbereitet haben. Es gab z.B. ein Raumschiff, einen Lastwagen, einen Swimmingpool etc, dekoriert mit Marzipan und jeder Menge Süßigkeiten. Die Torte war also der erste große Highlight. Die Kinder hatten allerdings meist keinen großen Hunger, deshalb wurden die Torten mit der Zeit etwas kleiner… 😉  Man kann natürlich auch Muffins oder Cake Pops servieren. Dazu gibt es je nach Wunsch Kakao oder Softdrinks.

# Geschenkübergabe

Nach dem Torte essen gibt es die Geschenküberreichung. Im Vorfeld habe ich meist den Mamas der Kinder schon Geschenkewünsche mitgeteilt, wenn sie danach fragten. Mir ist wichtig, dass es nur Kleinigkeiten sind. Trotzdem bringen manche wirklich teure Dinge mit, was ich nicht notwendig finde. Eine gute Idee sind Gutscheine für das lokale Spielzeuggeschäft von max. 10 Euro. Dann kann sich das Kind eine größere Sache selbst aussuchen. Das Auspacken der Geschenke ist eine nette Sache und das Geburtstagskind bedankt sich bei jedem Gast.

# Spiele

Nun, um ca. 15 Uhr, kommt der erste Programmpunkt. Je nach Wetter, Alter und Wunsch des Geburtstagskindes gibt es verschiedene Möglichkeiten. Es gibt einige sehr nette Spiele, wie z.B. „Topfklopfen“, „Feuer, Wasser, Wind“ und andere für drinnen. Auch Geschicklichkeitsolympiade, Schnitzeljagd und ähnliches sind sehr beliebt. Bei Mädchenpartys stehen Schminken und Verkleiden hoch im Kurs. Allerdings ist manches davon eine Menge Vorbereitungsaufwand. Ich werde einige Partyspiele noch extra vorstellen. Auch für draußen gibt es tolle Ideen. Meist plane ich einen Spieleblock von ca. einer Stunde im Haus. In dieser Zeit muss man als Elternteil wirklich präsent sein. Man ist Moderator, Schiedsrichter etc. alles in einem. Die Jause für danach sollte schon vorbereitet sein oder von einer anderen Person währenddessen vorbereitet werden.

# Jause

Um ca. 16 Uhr gibt es eine Jause. Das Spielen macht hungrig. Anders als beim Torte essen langen die Kinder meist ordentlich zu. Es gibt einfache Dinge wie z.B. Pizza, Toast oder Würstchen.

# Outdoor

Die letzte Stunde schicke ich die Kinder, wenn das Wetter passt, hinaus. Die Eltern wurden im Vorfeld informiert, dass sie den Kindern Matschhosen und warme Stiefel mitgeben sollen. So haben sie etwas Bewegung an der frischen Luft und können von ihren Eltern gleich mitgenommen werden. Ist das Wetter ganz mies, also matschig und regnerisch, oder auch auf Wunsch des Geburtstagskindes, gibt es eine Extravariante. Die Spielzeit drinnen wird verlängert und dann gibt es als Abschluss noch einen Highlight: Würstchen grillen mit Gartenfackeln! Wir haben das voriges Jahr bei Gregors Party im Dezember gemacht und die Kids waren begeistert.

Verabschiedung

In dem allgemeinen Tohuwabohu am Schluss achte ich darauf, dass sich das Geburtstagskind nochmal ordentlich von jedem Gast verabschiedet. So endet die Party gut und es war für alle ein schönes Fest. Bis zum nächsten Mal!

  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON
  • Maria Lang

    Ich lebe mit meiner Familie in Wieselburg. In meiner Jugend bereiste ich die halbe Welt und war nach meiner Ausbildung sozial in Indien tätig. Nun unterrichte ich mit meinem Mann unsere vier Kinder zuhause und bin Autorin und Kulturvermittlerin im Stift Melk.


Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at