5. Mai 2020

DIY: Sniffy – Antistresskissen mit Lavendeldruck

Sniffy

Schaffen wir Schönes aus Altem. Sortieren Sie gemeinsam mit Ihren Schützlingen die Kleiderkästen, suchen Sie bewusst nach alten Baumwollstoffen, die können wir spätere noch gebrauchen. Und schon geht’s los!

Sniffy ist ein kleiner 10×10 cm großer Polster, der ins Bett gelegt aber auch als eine Art Anti-Stresskissen benutzt werden kann. Das bei der Fertigung verwendete Lavendelöl wirkt beruhigend (sedativ) und leicht antidepressiv. Das ätherische Öl kann bei Einschlafproblemen, Schlafstörungen, Nervosität, Unruhe und Angstzuständen helfen.

Was wir zur Fertigung eines Sniffys brauchen:

Motiv (Laserdruck)

Altkleidung (Baumwolle, Jute, Leinen)

Stoff- und Papierschere

Geodreieck

Altpapier (als Unterlage und Schablone)

Bleistift

Stecknadeln

Lavendelöl

Esslöffel

Bügelbrett- und Bügeleisen

Der Lavendeldruck

Damit ein Lavendeldruck wie Sie ihn auf den folgenden Bildern sehen werden auch gelingt ist es erforderlich, dass sie Ihr gewünschtes Motiv unbedingt mittels eines Laserdruckers ausdrucken. Laserdrucke sind nicht immer umweltfreundlich. Es gibt jedoch Geräte, die mit dem blauen Engel gekennzeichnet sind. Was den Toner betrifft gibt es Druckfarbe auf Sojabasis und wiederverwendbare Kartuschen. Ich denke, der Copyshop eures Vertrauens hilft euch gerne weiter.

Aber nun geht’s ans Eingemachte

Hier siehst du, welche Materialien ich verwendet habe. Mein Oberstoff ist ein altes Feinripp-Top und als Motive habe ich 3 Beispielbilder mit unterschiedlichen Stärken gewählt. Das Lavendelöl ist 100% ätherisches Öl aus dem Drogeriemarkt.

Sniffy

Fertigen wir anschließend eine Schnittschablone, für den Zuschnitt unseres Sniffys – ich habe für meinen eine Größe von 10 cm und 2 cm Nahtzugabe gewählt, da so auch Anfänger an der Maschine gut die Nähte schließen können und die ein oder andere Ungenauigkeit leichter verziehen wird.

SniffyJPG

Sniffy

Oben sehen Sie, dass ich das Schnittteil gleich doppelt zugeschnitten habe. Das erspart nicht nur Zeit, sondern sichert auch, dass die beiden Teile beim verstürzen (rechts auf rechts zusammennähen) genau aufeinanderpassen.

Das Druckverfahren

Nun kommen wir zum aufregendsten Teil, der ganzen Fertigung, zu unserem Druckverfahren.
Nehmt nun die obere Stoffseite zur Hand und legt sie auf eine saugfähige Unterlage (im Idealfall ein dickes Stück Altpapier oder Karton), die Fläche soll auf jeden Fall schön glatt und die Stoffoberseite straff darüber gespannt sein.
Befestigt nun entweder mit Stecknadeln oder mit Paketband euer Motiv mit der bedruckten Seite auf den Stoff.

Achtung: Solltet ihr einen Schriftzug verwenden wollen, achtet bitte darauf, dass dieser spiegelverkehrt zu drucken ist.
Nun wird vorsichtig auf das Motiv getropft und zwar nur so viel wie es die Größe erfordert. Aus Erfahrung würde ich vorschlagen, pro cm 1 Tropfen zu verwenden. d.h. bei einem Motiv mit einer höhe von 3 cm reichen 3 Tropfen Lavendelöl.

Sniffy

Dann reiben Sie das ganze ca. eine Minute ein, dazwischen können Sie kontrollieren ob sich der Toner schon gelöst hat.

sniffy

Nachdem wir das Motiv dann eingebügelt haben um es schlussendlich farbecht zu machen, können wir die Außennähte bis auf 3cm schließen. Durch diese Öffnung wird Sniffy dann mit Watte oder anderem Füllmaterial (Stoffreste) Volumen verliehen.

Nun der letzte Schritt, schließen Sie die letzte Öffnung von den 3 cm!

Sniffy

Tataaaaaaa! Fertig ist der persönlich gestaltete Sniffy!

Sniffy

Tipp: Sollte der Stresspolster mit der Zeit an Geruch verlieren oder Sie sich am Lavendelduft satt riechen, reicht es einfach 1-2 Tropfen einer Alternative auf den Polster zu träufeln.

 

 


meinefamilie.at ✰