8. Januar 2018

Lesen von Anfang an – Buchklassiker für Kinder

Lesen von Anfang an - Kinderbuchklassiker - meinefamilie.at

Die Wertigkeit von Büchern vermittelt man am besten von Anfang an – dann macht Lesen auch Spaß! Unsere Bloggerin Christina Schmidt über ihre Kinderbuchklassiker.

Meine Begeisterung für Bücher hat natürlich schon lange vor dem Vorlesen für meine Kinder begonnen. Bereits in der Schule war ich als Leseratte bekannt, und somit wurden auch meine Kinder sehr bald, nachdem sie das Licht der Welt erblickten, mit Büchern vertraut gemacht. Natürlich überlebten die ersten Hartkartonbücher nicht lange, denn sie wurden mit Händen und Füßen, zuweilen auch mit Mund und Zähnen gelesen.

Wertigkeit vermitteln

Waren die Kinder aus dem Babyalter heraus, war es meine Lieblingsbeschäftigung, ihnen vorzulesen. Lieber als am Boden Duplosteine zusammenzubauen oder „ich komme zum Kaffee“ zu spielen, kuschelte ich mich mit ihnen in ein Sofa und las stundenlang vor. Gerade Kinderbücher faszinierten mich, und sah ich ein Neues, konnte ich der Versuchung kaum wiederstehen, es zu kaufen.

„Bücher sind die stillsten und beständigsten Freunde; sie sind die zugänglichsten und weisesten Ratgeber und die geduldigsten Lehrer.“ (Charles W. Eliot)

Mittlerweile sind aus meinen Kinder selber allesamt Leseratten geworden, die man mit gewisser Mühe hinter ihren Büchern hervorlocken muss, um sie für anstehende Hausarbeiten zu motivieren.

Das viele Vorlesen, das Suchen nach spannenden Büchern, Lesewettbewerbe im Sommer, die wir bis heute veranstalten – bei uns kam statt der Zahnfee die Bücherfee, weil ich immer der Meinung war, dass das erste gelesene Buch eine weitaus größere Leistung ist als ein verlorener Zahn – zeigen ihre Wirkung, auch wenn Lesen natürlich eine Typsache ist.

Motivation schaffen

Von einer Freundin hatte ich auch die Regel übernommen, dass Computerspiele in der Volksschule erst erlaubt wurden, wenn man lesen konnte. Denn die Leichtigkeit, mit der so ein Spiel zu spielen ist, steht in harter Konkurrenz zu den anfänglich mühevollen Leseversuchen, die einem die ersten Lernlesebücher ziemlich schnell madig machen können. Wozu sich durch ein halb spannendes Buch quälen, wenn die digitale Welt so leicht zugänglich ist?

Nun sind diese Hürden überwunden, und wir tauschen uns regelmäßig über unsere Bücher aus, lesen uns gegenseitig vor und diskutieren darüber.

Kinderbuchklassiker fürs Bücherregal

Als Leiterin der Gesellschaft für Familenorientierung (GFO) hat meine Leidenschaft für Kinderbücher in einer Bücherempfehlungsliste Niederschlag gefunden. Diese soll Eltern nach Alter gestaffelt eine Auswahl von Büchern vorstellen, die – inhaltlich wertvoll und schön illustriert – eine wundervolle Einführung in die Welt der Kinderbücher darstellen. Ein paar meiner Lieblingsklassiker – insbesondere für Kleinkinder – möchte ich hier kurz vorstellen:

Onkel Tobi – H. G. Lenzen

Onkel Tobi - H.G. Lenzen
© cbj-Verlag

Mein absoluter Liebling für Kleinkinder ist „Onkel Tobi“ von H. G. Lenzen, liebevoll gezeichnet und in Reimform geschrieben, gibt es kein Kind, das ihn nicht liebt.

Online bestellen

Bilderbuchschatz – Eric Carle

Bilderbuchschatz - Eric Carle
© Gerstenberg-Verlag

Sehr wertvolle Geschichten bietet der „Bilderbuchschatz“ von Eric Carle, mit der Reise vom Samenkorn bis hin zur Blume oder der Geschichte von dem Buben, der sich einen Pfannkuchen selber machen muss und dabei lernt, wie viel Arbeit mit einem Pfannkuchen verbunden ist.

Online bestellen

Lollo – Mira Lobe

Lollo - Mira Lobe
© Jungbrunnen-Verlag

Auch in Reimform geschrieben und reich illustriert ist „Lollo“ von Mira Lobe, für die Kleineren ganz besonders geeignet. Ihre blumenreiche Sprache und der kindgerechte Humor, der durch alle ihre Bücher durchscheint, macht sie zu einer der besten Kinderbuchautorinnen.

Online bestellen

Grüffelo – Julia Donaldson

Der Grüffelo - Axel Scheffler
© Beltz-Verlag

Eine neue Kinderbuchautorin ist die Erfinderin von „Grüffelo“, Julia Donaldson, von der unter anderem auch „Der Stockmann“ oder „Räuber Ratte“ stammen, allesamt Bücher, die vor allem durch ihre Originalität und Witzigkeit hervorstechen – nicht zuletzt aufgrund der Illustrationen von Axel Scheffler, ein tolles Duo!

Online bestellen
  • War dieser Artikel für dich hilfreich/interessant?
  • Ja   Nein


EIN ARTIKEL VON

4 Kommentare
  • Eva, 15. Januar 2018, 10:03 Antworten

    Tolle Bücher, die meisten haben wir schon im Regal aber ich glaube die fehlenden werde ich bei nächster Gelegenheit ergänzen. Eine Korrektur möchte ich anbringen: Axel Scheffler ist der Illustrator des Grüffelo, geschrieben wurde das Buch von Julia Donaldson.

    • meinefamilie.at, 15. Januar 2018, 11:13 Antworten

      Liebe Eva! Vielen Dank für deinen Hinweis - wir haben den Artikel korrigiert. :)

      • Clara, 16. Januar 2018, 20:20 Antworten

        Alex Scheffler ist der Autor, das stimmte schon so!

        • meinefamilie.at, 18. Januar 2018, 7:46 Antworten

          Liebe Clara, auch wenn Donaldson und Scheffler oft als Autorenduo bezeichnet werden, ist es tatsächlich so, dass Axel Scheffler die Illustrationen macht und Julia Donaldson die Texte verfasst. Direkt beim Verlag findest du weitere Informationen und Bücher der beiden: www.beltz.de Alles Liebe, Viktoria Stöckl von meinefamilie.at

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

meinefamilie.at